Endgültig: Mode Maiworm kehrt  Stadt im MK den Rücken

+
Direkt vor dem ehemaligen und nun endgültig geschlossenen Maiworm-Outlet wird derzeit für die Innenstadtsanierung gebuddelt.

Plettenberg – 16 Jahre sind vergangen, seit die Olper Modehauskette Maiworm die erste Plettenberger Filiale im Schuhhaus Geck eröffnete.  Doch das ist nun alles Geschichte – das Kapitel Plettenberg ist für Maiworm beendet.

„Es stimmt, wir haben den Outlet-Store nach vier Wochen wieder geschlossen, weil die Innenstadt an der Stelle tot ist. Dort war auch durch die Baustelle so wenig Frequenz, dass es sich für uns nicht mehr gelohnt hat“, bedauerte Maiworm-Geschäftsführer Henrik Enders den endgültigen Abschied aus Plettenberg. 

„Es haben sich nur sehr selten Leute dorthin verirrt“, so Enders zur Geschäftsaufgabe. Aktuell erinnert nur noch die Leuchtreklame über der Herrenmoden-Filiale an Maiworm, die nach der Schließung des gegenüber liegenden Damenmoden-Geschäftes (jetzt Bikes & more) mit einem Outlet-Store in Plettenberg bleiben wollten. Nun wird ein Nachmieter für die rund 160 Quadratmeter große Ladenfläche in der Fußgängerzone gesucht. 

Henrik Enders

„Wir machen mit Textil weiter, nur nicht in Plettenberg“, sagte Enders, der in Kürze die 14. Filiale und die dritte Maiworm-Filiale in Attendorn eröffnen wird (früher Modehaus Schuster). Die Rahmenbedingungen seien an sich schon schwieriger. Gegen ähnlich große Mitbewerber könne man sich behaupten. Die Ansiedlung des Modeparks Röther in Plettenberg habe aber bei Maiworm zu massiven Umsatzrückgängen von bis zu 40 Prozent geführt und auch dem WK in Werdohl den Todesstoß versetzt, meint Enders. 

„Wenn wir nur Filialen in Attendorn und Plettenberg gehabt hätten, wäre es das für uns gewesen“, sagte der Geschäftsführer, der von einem „desaströsen letzten Jahr in Plettenberg“ sprach. Immerhin: Alle Mitarbeiterinnen aus Plettenberg konnten weitermachen und werden zum Teil in der neuen Maiworm-Filiale in der Attendorner Fußgängerzone beschäftigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare