1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Kein Unbekannter: Gesenkschmiede Schulte-Wiese hat einen neuen Besitzer 

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Yakup Birinci (3.v.re. vorne) wandte sich am Dienstag als neuer Chef teilweise in deutscher Sprache an die Mitarbeiter und den Betriebsrat der Gesenkschmiede Wilhelm Schulte-Wiese, wo er eine Aufbruchstimmung verspürt habe.
Yakup Birinci (3.v.re. vorne) wandte sich am Dienstag als neuer Chef teilweise in deutscher Sprache an die Mitarbeiter und den Betriebsrat der Gesenkschmiede Wilhelm Schulte-Wiese, wo er eine Aufbruchstimmung verspürt habe. © Stahlschmidt

Neben dem Krankenhaus Plettenberg gab es am Mittwoch eine weitere Übernahme. Die international agierende Birinci-Gruppe hat etwas überraschend von der Prange Beteiligungen AG sämtliche Anteile an der Gesenkschmiede Wilhelm Schulte-Wiese in Himmelmert übernommen

.
Wurde anfänglich nur ein Kooperationspartner für die Belieferung osteuropäischer und asiatischer Märkte gesucht, verstärkte sich im Zuge der Verhandlungen der Wunsch auf Seiten von Yakup Birinci, sämtliche Anteile an Schulte-Wiese zu übernehmen.

„Wir glauben, dass die Birinci-Gruppe auch aufgrund der aktuellen Marktlage mehr für die Gesenkschmide leisten kann“, sagte Prange-Vorstand Dr. Albrecht Brodhun am Rande des Vertragsabschlusses. Die dramatisch gestiegenen Material- und Energiekosten zu kompensieren, erscheine für die Birinci-Gruppe aufgrund ihrer zehnfach größeren Marktstärke leichter umsetzbar.

Die Prange Beteiligungen AG war 2013 nach dem plötzlichen Versterben des damaligen Inhabers, Dr. Hartmut Schulte-Wiese, in die Gesellschafterstellung eingetreten, um die drohende Schließung des Unternehmens und den Verlust von zahlreichen Arbeitsplätzen am Standort Plettenberg zu verhindern.

Internationaler Wettbewerb

Obwohl der Geschäftsbereich Schmieden insbesondere auch im internationalen Wettbewerb heftig umkämpft ist, gelang es fast zehn Jahre, den Standort zu erhalten und den 60 Mitarbeitern mit dem Wechsel zur Birinci-Gruppe eine erweiterte Perspektive zu geben.

Die Geschäfte sollen weiterhin vom Plettenberger Marc Stahlschmidt als Geschäftsführer geführt werden, dem Yakup Birinci selbst als Geschäftsführer zur Seite stehen wird.

Gemeinsam mit Rechtsanwalt Oryal Ertan stattete der neue Chef der Gesenkschmiede den 60 Mitarbeitern und den Vertretern des Betriebsrates einen Besuch ab, um alle über die Übernahme zu informieren. Birinci freute sich über die vorherrschende Aufbruchstimmung und die gute Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat.

Yakup Birinci dürfte in Plettenberg kein Unbekannter sein, hat er doch in 2019 bereits sämtliche Anteile an der Plettenberger HD Brösecke GmbH übernommen und war zuvor auch am Erwerb der Schmiede Groll interessiert. Doch in dem Fall sei er zu spät gewesen. Die Birinci-Gruppe hat ihren Stammsitz in der Türkei mit Niederlassungen unter anderem in den USA und beschäftigt weltweit rund 800 Mitarbeiter.

Yakub Birinci ist überzeugt, mit beiden Gesellschaften am Standort Plettenberg einen starken Baustein in seiner Gruppe zu schaffen und die internationalen Marktzugänge auch für die Plettenberger Standorte weiter positiv nutzen zu können. Er plant am Standort der Gesenkschmiede in Himmelmert, die ihren Namen behalten soll, in einem ersten Schritt 1,5 Millionen Euro in den Maschinenpark zu investieren. Auch zusätzliche Mitarbeiter werden gesucht. Produziert werden dort große Schmiedeteile zwischen 20 und 120 Kilo – unter anderem Sitzträger für eine Achterbahn. ged

Auch interessant

Kommentare