Fahrer eines blauen Sattelaufliegers als Zeuge gesucht

Wer kann Hinweise zum Lkw geben?

+
An der Unfallstelle an der B236 in Pasel wurden Kerzen aufgestellt.

Plettenberg - Am Freitag kam es auf der B236 in Höhe des Lennedorfes Pasel zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 67-jähriger Motorradfahrer nach einem Frontalzusammenstoß mit dem VW Touran einer 57-jährigen Finnentroperin noch am Unfallort verstarb.

Die Bundesstraße war in dem Bereich zur Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt, auch weil auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hagen der VW Touran und das in viele Einzelteile zerrissene BMW-Motorrad sichergestellt wurden.

 Zur Klärung des genauen Tathergangs ist die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen und sucht im Rahmen der Ermittlungen nach dem Fahrer des Lkw, der von der Unfallbeteiligten knapp hinter dem Ende der gestrichelten Mittellinie überholt wurde.

 Dieser Lkw-Fahrer hatte nach der Kollision später angehalten und sich umgeschaut, die beteiligten Fahrzeuge und eine Kollision aber augenscheinlich nicht wahrgenommen. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer des blauen Sattelauflieger. Bei dem Zugfahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Actros, der im Anschluss daran in Richtung Rönkhausen weiter fuhr.

 Auch ortsansässige Firmen werden gebeten, sich an den Ermittlungen zum Lkw-Fahrer als Zeuge des Verkehrsunfalls zu beteiligen. Strafrechtliche Konsequenzen hat der Fahrer nicht zu befürchten, dennoch ist seine Zeugenaussage im weiteren Verlauf wichtig, schließlich steht die 59-jährige Fahrerin, die nach dem Unfall mit einem Schock ins Plettenberger Krankenhaus eingeliefert wurde, im Verdacht der fahrlässigen Tötung.

 Die Polizei nahm zahlreiche Aufnahmen an der Unfallstelle vor, anhand derer sich die Unfallsituation später genau rekonstruieren lässt. Am Unfallort hatten Angehörige am Wochenende Kerzen aufgestellt und Blumen hinterlegt. In Finnentrop herrscht nach dem tragischen Unfall große Fassungslosigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare