Immer Abstand vor Lkw halten

Wenn Seifenblasen gefrieren...

+

Plettenberg - Es ist auf gut Deutsch gesagt saukalt. Stellenweise zweistellige Minusgrade sorgen für zugefrorene Autos. Und Eis-Schollen auf Lkws können schnell zu gefährlichen Geschossen werden. Hier ein paar Kälte-Tipps der ST-Redaktion:

Das Bild ist bekannt. Plötzlich fällt von einem vor einem fahrenden Lkw eine große Eisplatte auf die Straße. Der Tipp der Polizei: „Am besten immer Abstand halten“. Trotz alledem: Laut Polizei sind die Fahrer verpflichtet, diese zu lösen. Sonst drohen Strafen von bis zu 120 Euro und drei Punkte in Flensburg. „Eis auf dem Dach“ ist kein eigener Tatbestand. „Vieles ist Ermessenssache“, erklärt Christof Hüls, Pressesprecher der Polizei. Grundsätzlich gelte immer, sich so zu verhalten, dass niemand gefährdet oder geschädigt wird. Doch immer wieder kommt es zu Unfällen.

Eis vom Auto lösen

Das Gleiche gilt übrigens auch für Autos. Auch hier fällt immer mal wieder Eis runter, „wenn sich das Auto erwärmt oder man stark bremst“. Auch wenn es nervt: Am besten man löst vor der Fahrt so viel Schnee Eis vom Dach wie möglich. „Damit wird es für alle sicherer.“

Seifenblasen gefrieren

Wie kalt es zurzeit ist, beweisen auch Bilder von Leserin Sabine Göbel-Arndt. „Ich konnte mit meiner Tochter ausprobieren, ob Seifenblasen gefrieren können“, schreibt sie uns. Und das Bild oben zeigt: Sie können es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare