Polizei fahndet nach Jugendlichen

Mutter und Kinder mit Waffe bedroht - Polizei MK sucht Zeugen

Überfall auf Tankstelle an der A1: Bewaffneter Täter auf der Flucht
+
Eine Frau und ihre Kinder sind in Plettenberg mit einer Waffe bedroht worden. (Symbolbild)

Schockmoment für eine Mutter: Während sie mit ihren Kindern und ihrem Hund spazieren geht, zielt plötzlich ein Unbekannter mit einer Schusswaffe auf ihren Sohn. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Plettenberg - Die 35-jährige Plettenbergerin war laut Bericht der Polizei auf dem Lenne-Radweg in Plettenberg-Böddinghausen nahe des Skateparks vom Schulzentrum aus kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. Vor ihr und ihren Kindern befanden sich in einigen Metern Entfernung zwei junge Männer.

Völlig unvermittelt drehte sich einer der Männer dann plötzlich um und zog aus dem Gürtel einen Gegenstand. Laut der Mutter habe es sich dem äußeren Anschein nach um eine Schusswaffe gehandelt. Anschließend seien beide in Richtung Innenstadt davongegangen. Die Mutter vermutete, dass sich die beiden zuvor am Skatepark aufgehalten haben.

Mutter und Kinder mit Waffe bedroht - Polizei MK sucht Zeugen

Die 35-Jährige lieferte der Polizei folgende Täterbeschreibung: circa 16 Jahre alt, schmale Statur, auffällige weiße Jacke mit schwarzen Flecken, dunkle Jogginghose, schwarze Kappe, schwarzer Rucksack.

Eine Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Beamten haben Ermittlungen wegen Bedrohung aufgenommen. Hinweise auf die Identität des Mannes nimmt die Wache Plettenberg unter der Telefonnummer 02391/9199-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare