Jacqueline Feldmann lädt ein

2. Comedy Night: Magie, Satire und viel Witz

+
Jacqueline Feldmann mag ihre Heimatstadt Plettenberg, auch wenn aktuell überall gebaut wird.

Plettenberg – Die Plettenberger Comedy-Fans dürfen sich freuen: Die Komikerin Jaqueline Feldmann steht am Freitag, 22. November, wieder auf ihrer Lieblingsbühne im Gemeindesaal in Eiringhausen.

Die 2. Comedy Night in und für die Vier-Täler-Stadt steht auf ihrem Veranstaltungskalender ganz oben und die junge Frau freut sich riesig auf diesen Abend in ihrer Heimatstadt. Dazu sind Comedians aus aller Welt eingeladen: „Im Vordergrund stehen vier Künstler, die ich auf die Eiringhauser Bühne holen werde und ich kann jetzt schon versprechen, dass es mit diesen Typen ein echt cooler Abend wird.“ 

Willkommen heißt Jacqueline Feldmann ihre Bekannten – alles junge Männer – aus der Comedy-Szene, die unter Kennern als echte Koryphäen gelten und schon auf Bühnen in England, Amerika und Neuseeland gestanden haben. Die Plettenbergerin selbst übernimmt an diesem Abend die Moderation. „Ich werde aber natürlich nicht nur die Künstler ankündigen, sondern auch selber ein paar Improvisations-Nummern bringen“, verspricht sie ihren Fans. Das Besondere an dieser Show wird sein, dass das Publikum während der gesamten Showdauer mit einbezogen wird. „Ich liebe das, mit den Leuten zu scherzen. Sie sind schon jedes Mal ein aktiver Teil meiner Auftritte“, erzählt Feldmann im Gespräch mit der Heimatzeitung. Ende November mit dabei sein wird beispielsweise Johnny Armstrong, gebürtiger Brite, der in Berlin lebt. „Johnny ist bekannt für seine kurzen, aber sehr derben Gags

. Er bringt die Londoner Comedy-Szene auf die Plettenberger Bühne“, so Feldmann über den britischen Comedian. Im Plettenberger Publikum brauchen sich die Zuschauer aber keine Gedanken machen, dass sie den Komiker mit dem langen Bart nicht verstehen könnten, denn: „Die Show ist natürlich komplett auf Deutsch!“, beruhigt die Gastgeberin. Weiter geht es im internationalen Showprogramm mit dem Amerikaner John Doyle. „John ist wahrscheinlich Deutschlands lustigster Amerikaner“, so Feldmann. Voller Witz, Charme und erfrischend bösem Humor bringt er seinen Besuchern sein Leben als Amerikaner in Deutschland näher. „Bin ich noch Amerikaner oder schon Deutscher?“ 

Diese Frage stellt sich John Doyle nach fast 20 Jahren in Deutschland. Seine Antwort: „Beides“. Aber was heißt das konkret? Spricht er jetzt ungefragt von seinen Krankheiten? Schleicht er weiterhin mit Tempo 80 über die Autobahn? Oder geht er nicht mehr bei Rot über die Straße? Darüber wird er die Gäste im Gemeindehaus sicherlich unterhaltsam aufklären. „Lennard Rosar verspricht eine Mischung aus Kabarett, Stand-Up, Satire und ein bisschen Poetry Slam“, kündigt Jacqueline Feldmann den nächsten jungen Mann an, der im Gemeindesaal unterhalten wird. „Er ist verdammt cool, noch ziemlich jung und ich mag seine guten Witze, die zum Mitdenken anregen“, beschreibt Feldmann sein Können. Der 25-jährige Kölner hat satirische Erzählungen und poetische Kurzgeschichten mit im Gepäck und spricht die heutigen Gesellschaftsprobleme an. Er gilt als Geheimtipp unter den Newcomern. 

Mit Timon Krause hat Feldmann zusätzlich einen Künstler ausgesucht, der das Publikum sicherlich im wahrsten Sinne des Wortes verzaubern wird: „Ich hasse eigentlich Magier und finde diese Zaubershows eigentlich total uncool“, erklärt Feldmann lachend. Dennoch habe sie sich dazu entschieden, den Magier „mit dem Wuschelkopf“ nach Plettenberg zu holen, und sie verspricht: „Aus gutem Grund!“ Krause ist zwar in Deutschland geboren, wurde jedoch in Neuseeland ausgebildet und wohnt in Amsterdam. „Soweit ich weiß, war schon auf der ganzen Welt mit seiner Show unterwegs und ist auch schon mit Uri Geller zusammen aufgetreten – der Magier schlechthin“, verrät Jacqueline Feldmann. Für Timon Krause sei Magie die Passion seines Lebens. Schon im Alter von 16 Jahren publizierte er sein erstes Buch zum Thema Gedankenlesen. Er ist amtierender ‘Best European Mentalist’, und damit der jüngste Gedankenleser, der je diesen Titel verliehen bekam. Seine bisherige Karriere umfasst Live-TV-Auftritte im nationalen Fernsehen, Theatertouren in Deutschland, den Niederlanden und Neuseeland, Teilnahme an mehreren Meisterschaften, darunter die Weltmeisterschaften der Magie, zahlreiche Radio-Performances, diverse Fachpublikationen und fast ein Jahrzehnt Erfahrung als Walk-Act- und Bühnenkünstler.

 „Ich kann versprechen, dass es ein tolles Programm wird und für jeden Geschmack etwas zum Lachen dabei ist!“, verspricht die Plettenbergerin. Sie freut sich über jedes Gesicht – ob bekannt oder unbekannt – und lädt alle Interessierten dazu ein, beim kostenlosen Sektempfang mit ihr anzustoßen.

Ticket-Vorverkauf 

Tickets gibt es zum Preis von 18 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Plettendorff oder online unter www.eventim.de. Einlass am 22. November ist im Gemeindehaus in Eiringhausen, Reichsstraße 54, um 19 Uhr. Beginn der Show ist um 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare