Kommt im nächsten Jahr doch wieder ein Schlagerstar vom Schlage eines Bernhard Brink?

Gute Stimmung auch ohne Stars

+
Beim umjubelten und lange erwarteten Einmarsch der „Flying Kings“ standen alle im Eiringhauser Festzelt. 

Plettenberg - Vier Tage Schützenfest liegen hinter den Eiringhausern. Traditionell beendeten die Äggeriner die Plettenberger Schützenfestsaison mit einem sehenswerten Höhenfeuerwerk beim Straßenfest.

Der neue Vorsitzende Kai-Uwe Eppmann führte in seinem ersten Amtsjahr gleich mehrere Änderungen durch. So verzichtete man am Schützenfestsonntag auf einen Stargast wie Michael Holm und führte stattdessen eine Verlosung durch. „Die Gästezahl war vergleichbar mit dem Vorjahr“, befand Eppmann.

Dennoch sei es – wenn die finanziellen Konditionen stimmen – denkbar, auch wieder einen Stargast vom Schlage eines Bernhard Brink zu verpflichten. Doch eine Entscheidung darüber werde erst nach der Nachbetrachtung des Schützenfestes getroffen. Lob zollte Eppmann beim Biergericht dem langjährigen Wirken von Doris Schauer.

Um die Zukunft des Biergerichtes mache er sich wenig Sorgen – diesbezüglich sei er falsch verstanden worden. „Das Biergericht hat heute bestätigt, dass der Nachwuchs seinen Job super toll macht“, sagte der Vorsitzende, der für das Straßenfest in diesem Jahr erstmals DJ Marc Kiss verpflichtete, „um frischen Wind in das Fest zu bringen.“

Äggeriner Schützen sorgen für Lacher im Schützenzelt

In den Jahren zuvor hatte Frank Neuenfels für Stimmung gesorgt. Beim Biergericht am Montag sorgte das Team um Doris Schauer für Stimmung, auch wenn diese im überlangen zweiten Programmteil manchmal etwas steigerungsfähig war. Doch als am Ende die „Flying Kings“ die Bühne betraten – alle adrett gewandet mit blauem Zylinder, Fliege und Glitzerweste – tobte das Eiringhauser Schützenzelt. 

Dass die von Doris Schauer – auch weiterhin – trainierten Altmajestäten am Montag nicht ohne Zugabe von der Bühne kamen, war klar – zu schön war das Spektakel anzusehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare