Super Start zum Jubiläum: Kinder „leuchten“ PleWo ein

1 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
2 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
3 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
4 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
5 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
6 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
7 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
8 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
9 von 31
So abwechslungsreich, bunt und fröhlich wurde die 40. Plettenberger Woche am Freitag eröffnet.
  • schließen
  • Felicitas Hochstein
    Felicitas Hochstein
    schließen

Plettenberg - Bei schönstem Frühlingswetter startete gestern Abend die 40. Plettenberger Woche ins Jubiläumsjahr. Traditionell ging es mit dem ökumenischen Gottesdienst los, bevor das lockere Rahmenprogramm mit diversen Vorführungen und der Band „Standgas“ begann. 

die „Junior Kidz“ zeigten bereits beim Betreten der Bühne auf dem Alten Markt, dass sie sich ganz im Rhythmus des Sommers befinden: Mit Sonnenbrillen, Hüten und Baströckchen ausgestattet, stürmten sie das Podest unter dem Stephansdachstuhl.

Begeistern konnten auch die Kinder der Kindertagesstätte Stadtmitte. Sie präsentierten nicht nur Tänze, sondern auch Lieder – darunter das selbst geschriebene Sauerlandlied.

Eröffnet wurde die PleWo wie traditionell üblich mit einem ökumenischen Gottesdienst, gehalten von Pastor Uwe Brühl und Pastor Patrick Schnell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.