Einsatz in Plettenberg-Köbbinghausen

Großeinsatz der Feuerwehr: Gasflaschen drohten zu explodieren

Großeinsatz der Feuerwehr Plettenberg: Gasflaschen drohten zu explodieren
+
Die Gartenhütte in Plettenberg-Köbbinghausen brannte aus noch ungeklärter Ursache in voller Ausdehnung.

Weithin sichtbar war am Freitagabend das Feuer unweit der Ortslage Plettenberg-Köbbinghausen. Um 20.36 Uhr wurde die Leitstelle informiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte ein Gartenhaus lichterloh.

Plettenberg - Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache lösten nach Eintreffen Zugalarm aus, da die Gartenhütte in voller Ausdehnung brannte. Personen befanden sich nach Angaben von Feuerwehrsprecher Matthias Greth nicht im Gebäude.

Da laut Aussage des Besitzers noch Gasflaschen in der Hütte stünden, wurde ein Trupp unter Atemschutz zum Innenangriff und zur Bergung der Gasflaschen in die Hütte vorgeschickt, während ein weiterer Atemschutztrupp von außen eine Riegelstellung zu einem angrenzenden Hühnerstall einrichtete.

Den Einsatzkräften gelang es, die Gasflaschen vor einer möglichen Explosion zu bergen. Durch das zügige Vorgehen der Trupps konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht.

Mit Unterstützung der Löschgruppen Oestertal und Holthausen dauerte der Einsatz mehr als drei Stunden, die Nachlöscharbeiten zogen sich bis zum späten Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare