Nach Aufruf des TuS Plettenberg

Große Spendenbereitschaft für Hochwasser-Opfer: Schützenhalle wird zum Lager

Die Plettenberger haben in den letzten Tagen viel für Hochwasser-Opfer gespendet, das in Plettenberg zentral in der Oesterhalle gelagert wird. Am Sortiertisch war am Nachmittag noch gut was los.
+
Die Plettenberger haben in den letzten Tagen viel für Hochwasser-Opfer gespendet, das in Plettenberg zentral in der Oesterhalle gelagert wird. Am Sortiertisch war am Nachmittag noch gut was los.

Unter dem Motto „Jede Spende hilft“ richtete der TuS Plettenberg eine Sammelstelle für Hochwassergeschädigte ein. 

Plettenberg - Doch was dann kam, damit hatten die Organisatoren nicht gerechnet. Jessica Kosch, Vorsitzende des TuS Plettenberg, und eine der Initiatorinnen, war begeistert von der Spendenbereitschaft der Plettenberger. „Am Samstag und Sonntag ist es regelrecht explodiert. Als drei Lkw mit Spenden vor dem TuS-Heim standen, haben wir kurzerhand die Sammlung gestoppt und alles in die Oesterhalle verlagert.“ Dort stehe wesentlich mehr Platz zur Verfügung, so die TuS-Vorsitzende, die beim Derbytag im Lennestadion dabei half, allen anwesenden Polizei- und Rettungskräften eine Waffel und ein Getränk zu spendieren. Derweil waren auch die Annahmestellen des TuS in den Testzentren Hüinghausen und Stadtmitte voll.

Säckeweise Material gespendet

Auch in der Oesterhalle herrschte Hochbetrieb. Säckeweise spendeten Plettenberger Hygieneartikel, Tiernahrung, Klamotten und Spielzeuge. „Die Spendenbereitschaft ist extrem groß“, sagte Andrea Saladdino. Mit sortiert haben Helfer, die sogar aus Gelsenkirchen angereist waren: Mitgliedern der Motorradgruppe „Choppers N Partys“.

Ab Montag kümmern sich der Katastrophenschutz Altena und die Stadt Plettenberg um das Verteilen der Spenden. Einen Aufnahmestopp gibt es nicht. Öffnungszeiten für die Sammelstelle werden noch bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare