Große Resonanz auf die Liebesbäume in Plettenberg

+

Plettenberg - Damit hätten die Verantwortlichen der Initiative „Plettenberg brummt“ nun wirklich nicht gerechnet: Nach dem Bericht haben sich am Wochenende 22 Personen bei Annette Maus und Uwe Meister gemeldet und möchten einen Liebesbaum an der Spielplatzwiese in Holthausen pflanzen.

Das ist deshalb eine so großartige Resonanz, weil die Tierschützer eigentlich nur mit 15 Bäumen geplant hatten, weil die Wiese nicht genug Platz für mehr Bäume bietet. Deshalb hat Uwe Meister am Montag umgehend Kontakt zum Bauhof und zur Stadt Plettenberg aufgenommen – gut möglich, dass die Beteiligten nun eine zweite Wiese ausfindig machen, auf der weitere Liebesbäume gepflanzt werden können.

Wie berichtet, kann jeder einen Liebesbaum pflanzen, der Lust darauf hat. Die Anlässe sind völlig egal und unterschiedlich: Eine Großmutter hat zum Beispiel einen Baum für die Geburt ihres Enkelkindes geordert, mindestens zwei Paare möchten mit einem Baum ihre Liebe zueinander bekunden, ein älteres Paar pflanzt einen Baum zur Silberhochzeit und wieder andere möchten einfach nur dabei sein, um mit den Obstbäumen den heimischen Insekten eine Nahrungsquelle zu bieten.

Mitmachen kann auch weiterhin jeder, der Lust darauf hat. Weil die Bäume in einer Sammelbestellung Ende dieses Monats geordert werden, sollten Annette Maus und Uwe Meister spätestens bis zum Ende nächster Woche kontaktiert werden. Die rund 1,20 Meter hohen Obstbäume werden dann zur Pflanzzeit entweder Ende April oder Anfang Oktober gepflanzt. Die einmaligen Kosten pro Baum betragen 40 Euro.

Kontakt: A. Maus, (0163) 6 95 68 94, amausi58135@web.de; U. Meister, (02391) 1 41 74, meister-u@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare