Telekom baut Glasfasernetz aus

Es ist geschafft – Plettenberg wird „Gigabit-City“

+
Christiane Holzmann, Geschäftsführerin von Expert Weyand, ist stolz, dass so viele Plettenberg das Angebot wahrgenommen haben und einen Glasfaser-Vertrag abgeschlossen haben.

Plettenberg - Gestern Mittag um 12.28 Uhr war es geschafft: „Wir haben die hundert Prozent“, freute sich Christiane Holzmann, Geschäftsführerin des Elektro-Fachgeschäfts Expert Weyand, einen Tag vor dem Ablauf der Frist.

Die 100 Prozent, die sie meint, setzen sich aus genau 1500 Plettenbergern zusammen, die sich für schnelles Internet durch einen Glasfaserausbau der Telekom entschieden haben und sagen somit „Ja“ zur „Gigabit-City“, für die jetzt die Weichen gestellt wurden. Plettenberg ist somit die erste „Gigabit-City“ in Südwestfalen – ein „Quantensprung in der Digitalisierung“, wie Bürgermeister Ulrich Schulte Anfang Mai sagte, als er die Plettenberger zum Vertragsabschluss aufrief. 

1500 Neukunden wurden benötigt, damit die Telekom den Glasfaserausbau mit Übertragungsraten von bis zu 1000 Mbit pro Sekunde in Angriff nimmt. Video on Demand (Filme online schauen), Home-Entertainment, die Nutzung sozialer Netzwerke, Vernetzung von Standorten, Videokonferenzen, Arbeiten von Zuhause aus – alle modernen Internetanwendungen benötigen heutzutage extrem schnelle Verbindungen. Abgelegene Regionen und Städte, die hier nicht mithalten können, landen rasch im Abseits – was in Plettenberg jetzt nicht mehr passieren wird. „Wir sind sehr froh, dass wir endlich die 100 Prozent erreicht haben. Ich freue mich für unsere Stadt, denn der Glasfaserausbau der Telekom ist eine Zukunftssicherheit für uns, denn schnelles Internet ist heute einfach nicht mehr wegzudenken“, so Christiane Holzmann, die gestern den 1500. Vertrag bearbeitete. 

Am heutigen Dienstag ist der letzte Tag, an dem sich Plettenberger noch für einen Vertragsabschluss entscheiden können, um die Kosten für den Hausanschluss zu sparen. „Wer es bis heute vertrödelt hat, kann sich gerne noch schnell anmelden“, appelliert Holzmann noch einmal, die einmalige Gelegenheit nicht zu verpassen. Die Plettenberger können zwischen verschiedenen Vertragsmodellen wählen – von einem S-Datenpaket (16 Mbit/s) bis zur Giga-Leistung mit 1000 Mbit pro Sekunde. 

Das Projektgebiet, in dem schließlich ausgebaut wird, umfasst die Stadtteile Kers-mecke, Weide, Böddinghausen, Eschen, Sundhelle und Bracht sowie den Bereich Innenstadt. „Privatleute haben eher ein mittleres Datenpakt für ihre Bedürfnisse ausgewählt, Firmen oder Betriebe wählten eher die Giga-Leistung“, resümiert Holzmann. Sie bittet noch einmal alle Kunden, die bereits bestellt haben, darauf zu achten, ob sie zwei Mails erhalten haben. „In einer der beiden Mails muss unbedingt die Bestellung bestätigt werden“, so Holzmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare