Weihnachtschor sucht neue Sänger: „Da ist noch Luft nach oben“

+
22 Sänger waren zur Generalversammlung erschienen - zu wenige, wie die Anwesenden fanden.

Sorge herrscht bei den Mitgliedern des Plettenberger Weihnachtschors: Immer weniger Sänger würden sich bereit erklären, an der jahrhundertealten Tradition teilzunehmen.

22 Sänger waren zur Generalversammlung und ersten Probe des Plettenberger Weihnachtschores am ersten Adventssonntag im Gesellschaftszimmer der Schützenhalle erschienen. „Da ist noch Luft nach oben“, meinte der erste Vorsitzende Peter Schlütter.

Schlütter sprach offen seine Sorge um die zukünftige Chorstärke an. Bisher trage die Werbung um neue Sänger für den Weihnachtschor kaum Früchte. Um eines der ältesten Plettenberger Brauchtümer weiterführen zu können, seien auch neue Ideen gefragt.

Aus Reihen der Sänger kam spontan die Anregung, über den Zeitraum nachzudenken, in dem der Chor an Heiligabend unterwegs ist. Ein späterer Beginn zum Beispiel wäre familienfreundlicher. „Wir nehmen alle Anregungen auf und werden im Vorstand darüber beraten“, versprach Schlütter.

Für dieses Jahr ist noch keine Änderung vorgesehen. Der Chor trifft sich um 17.30 Uhr am Busbahnhof Grünestraße. Die erste Station an Heiligabend wird in Eiringhausen an der Kampstraße sein. Bis zum Abschluss um 22.30 Uhr an der Christuskirche wird der Weihnachtschor unter anderem Station in der Kersmecke machen. Die Wegstrecke wird noch von Thomas Fröhlich und Mike Bahrstadt ausgetüftelt und beizeiten bekannt gegeben.

Die weiteren Proben des Weihnachtschores finden an den Sonntagen des 9. und 23. Dezember ab 17 Uhr in der Schützenhalle statt.

Am 3. Adventssonntag, 16. Dezember, um 17 Uhr (Treffen der Sänger um 16.45 Uhr) veranstaltet der Chor eine öffentliche Probe in der Christuskirche. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, sich bei dieser Gelegenheit schon einmal auf den bevorstehenden Heiligabend einstimmen zu lassen. Im Anschluss sind die Sänger in der Klubgaststätte Plettenberger zum Essen eingeladen.

Routiniert erledigt wurden in der Generalversammlung die Regularien: Neu in den erweiterten Vorstand gewählt wurde Alfred Dattinger als Beisitzer. Er ist Nachfolger von Marc Bahrstadt.

Die weiteren Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt: 1. Vorsitzender Peter Schlütter, 2. Vorsitzender Armin Wicker, 1. Schriftführer Peter Krieger, 2. Schriftführer Mike Bahrstadt, 1. Kassierer Pascal Wiedemann, 2. Kassierer Markus Schlütter, Beisitzer Andreas Patry, Thomas Lindenau und Thomas Fröhlich, Chorführer Udo Groll und Mike Bahrstadt, Dirigenten Peter und Bernhard Schlütter. Als Kassenprüfer wurden Lutz Kudera und Dr. Harald Kallweit gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare