Gauner nutzt gestohlene Bankkarte für Einkäufe

Geldbörse aus dem Rucksack gefischt: Seniorin im Discounter bestohlen

Die Polizei rät dazu, Wertsachen möglichst dicht am Körper und keinesfalls in geöffneten Taschen aufzubewahren.
+
Die Polizei rät dazu, Wertsachen möglichst dicht am Körper und keinesfalls in geöffneten Taschen aufzubewahren.

Taschendiebe kennen keine Saison - sie sind immer wieder aktiv. Die Polizei warnt vor diesen Betrügern und gibt Hinweise, wie man sich im Fall der Fälle verhalten sollte.

Plettenberg - Die neuerliche Tat ereignete sich am Montagvormittag in Eiringhausen. Dort kaufte eine 76-jährige Plettenbergerin in einem Discounter-Markt an der Breddestraße ein. In der Zeit zwischen 10.30 und 11 Uhr war sie in dem Geschäft, wo sie einen Rucksack auf dem Rücken trug.

An der Kasse bemerkte die Kundin, dass der Rucksack geöffnet war. In einem unbemerkten Moment hatte eine Personen die Geldbörse herausgezogen. Die Seniorin hatte davon nichts mitbekommen.

In der Geldbörse steckten neben Bargeld und Ausweis diverse Kunden- und eine Bankkarte. Mit dieser Bankkarte ging der Täter, der unerkannt entkam, postwendend einkaufen: Er bezahlte dreimal in zwei verschiedenen Geschäften.

Die Polizei weist darauf hin, dass Betroffene, die ihre Karte verloren haben oder deren Karte gestohlen wurde, sofort ihre Bank informieren sollten. Die dort veranlasste Sperrung greift allerdings nur beim Bezahlen mit PIN-Code. Das bargeldlose Bezahlen bleibt weiter möglich.

Um einen Missbrauch zu verhindern, veranlasst die Polizei im Rahmen einer Anzeigenaufnahme eine sogenannte KUNO-Sperrung. Diese greift jedoch nicht rückwirkend. Deshalb empfiehlt die Polizei Betroffenen, einen Diebstahl möglichst rasch anzuzeigen.

Polizei-Warnung

Ansonsten erneuert die Polizei ihre Warnung vor Taschendieben insbesondere in den heimischen Discountern. Deshalb sollten Kunden ihre Wertsachen immer möglichst dicht am Körper tragen – zum Beispiel in Innentaschen von Jacken oder Mänteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare