Geister und Monster machen am 30. Oktober Eiringgrausen unsicher

+
So wie zum Beispiel im letzten Jahr dürfen sich die Kinder am 30. Oktober gerne wieder gruselig für das Halloween-Fest in Eiringhausen verkleiden. Auch die Laternen gehören mit zur Ausstattung für den Umzug.

Plettenberg - Wenn Skelette, Geister, Hexen und Zombies in Eiringhausen ihr Unwesen treiben, dann ist wieder Halloween-Zeit. Und der Ortsteil verwandelt sich in das schaurige Eiringgrausen.

Normalerweise findet der Spuk immer am eigentlichen Halloween-Tag, dem 31. Oktober statt. Weil der aber immer auch auf den Reformationstag fällt und dieser ausnahmsweise ein Feiertag ist, kommen die Zombies und Gespenster schon einen Tag früher. Montag, der 30. Oktober, ist der Termin, den sich alle Kinder und ihre Eltern dick in ihrem Kalender eintragen sollten.

Das Erfolgsrezept aus den letzten Jahren wird beibehalten. Höhepunkt ist und bleibt die große Laternenparade, die um circa 17.30 Uhr beginnt. Vom Bahnhofsvorplatz aus ziehen die Monster einmal rund um den ‘Pudding’ und bringen mit ihren Laternen Licht in die Dämmerung.

Ein Besuch in Eiringgrausen lohnt sich aber schon vor dem Umzug. In den zehn beteiligten Geschäften und Dienstleistern liegt ab 15.30 Uhr Süßes und Saures bereit, mit dem sich die verkleideten Kinder bis 17.30 Uhr die Taschen füllen dürfen. Darüber hinaus warten auf die Besucher zahlreiche Überraschungen.

Auf dem Bahnhofsvorplatz wird es danach magisch. Vor der Laternenparade verblüfft der Stelzenmann Carsten Risse mit kleinen Zaubereien, ehe er dann den Umzug anführen wird. Der Weg führt die Kinder und ihre Eltern geradewegs ins Autograus, pardon, Autohaus Hillebrand. Hier steht dann die Frage im Raum: Wer hat das schönste Kostüm? Per Polonaise zeigen sich die unheimlichen Gestalten der Jury. Die zehn besten Verkleidungen werden mit Kinogutscheinen belohnt. Auf der Bühne wird der Zauberer Daniel Duddek eine Show aufführen, während Musikprofi Patrick Jackstreit mit einer Teenie-Disco für die perfekte Stimmung zum Halloween-Fest sorgen wird.

Die Prämierung der besten Kostüme soll laut den Veranstaltern von der Eiringhauser Werbegemeinschaft in der Halbzeit der Zaubershow erfolgen. Aber ganz leer geht ohnehin niemand aus, denn im Autograus Hillebrand gibt es für alle noch Getränke und Süßigkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare