Ursache noch unklar

Gasgeruch in Plettenberg - Kunden aus Geschäften evakuiert

+
Der Parkplatz wurde weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Plettenberg - Zwei Geschäfte in der Plettenberger Innenstadt sind am Samstagnachmittag geräumt worden. Mitarbeiter und Kunden hatten in einem Haushaltswarenladen an der Alten Ziegelei Gasgeruch festgestellt.

Gegen 14.30 Uhr ging der Notruf bei der Leitstelle ein. Die Mitarbeiter baten alle Personen aus dem Laden, teilte die Feuerwehr mit. Als die Einsatzkräfte eintrafen, evakuierten sie vorsorglich auch den unmittelbar angrenzenden Getränkemarkt.

Auch die Rettungskräfte und ein Mitarbeiter der Stadtwerke nahmen den Gasgeruch wahr. In einem Lagerraum konnte zudem Gas in geringer Konzentration gemessen werden. "Die gemessenen Werte waren jedoch in einer so niedrigen Konzentration, dass zu keiner Zeit eine Explosionsgefahr bestand", sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Die genaue Ursache konnte nicht festgestellt werden. Überprüft wurde die Gasleitung auf ein mögliches Leck und auch das Lager, in dem Butangasdosen aus dem Campingzubehör standen. Alle Untersuchungen blieben aber ohne Befund.

Geruch verflüchtigte sich

Nach einiger Zeit hatte sich der Geruch verflüchtigt. Die Feuerwehr rückte wieder ab. Ein Klempner soll jetzt vorsorglich noch die Heizungsanlage überprüfen.

Die Feuerwehr hatte während des Einsatzes den Parkplatz an der Alten Ziegelei weiträumig abgesperrt. Viele Kunden mussten wieder umdrehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare