Zum Start der Fußball-EM

Wehmut wegen Public-Viewing-Absage - aber es gibt andere Möglichkeiten...

Public Viewing Plettenberg
+
Ein großes, öffentliches Public Viewing wie bei den großen Fußballereignissen in den Vorjahren – hier eine Aufnahme vom Alten Markt zur WM 2018 – wird es in diesem Jahr in Plettenberg nicht geben. Die EM kann jedoch in Kneipen und Gaststätten verfolgt werden.

Die Fußball-Europameisterschaft geht los, dieses Jahr ohne die großen Public-Viewing-Veranstaltungen im MK. Das sorgt für traurige Gesichter - und andere Möglichkeiten.

Plettenberg - Bei den Verantwortlichen des SC Plettenberg kam am Mittwoch noch einmal Wehmut auf. Ein Gerüst musste aufgebaut werden, Anfang Juni, Sonnenschein, 23 Grad. Alles wie immer vor einem Fußball-Großereignis. Doch dieses Mal war das Gerüst nicht für eine Großbildleinwand zum Public Viewing am Alten Markt bestimmt, sondern für das Vereinsheim. Renovierung statt Vorbereitung auf eine Großveranstaltung lautet in diesen Tagen die Devise beim SC Plettenberg.

„Normalerweise wären wir jetzt in der ganz heißen Phase“, sagt der SC-Vorsitzende Andreas Barnewitz, seit vielen Jahren Mit-Organisator für die öffentlichen Übertragungen der deutschen Europa- und Weltmeisterschaftsspiele auf dem Alten Markt. Aber schon Anfang des Jahres hat der Verein die Veranstaltungen abgesagt. Und dabei bleibt es auch – trotz der erfreulich positiven Entwicklung.

„So kurzfristig können wir da nichts mehr in die Wege leiten“, sagt Barnewitz, angesprochen auf eine mögliche Mini-Variante des Rudelguckens. Zum einen fehle dazu jetzt die Zeit, zum anderen lohne sich das (kostenlose) Public Viewing nur mit rund 1000 Besuchern. Die SC-Verantwortlichen haben sich damit abgefunden, dass die EM-Übertragung diesmal nicht möglich ist und widmen sich stattdessen der Planung für die neue, eigene Fußball-Saison und der Renovierung des Vereinsheims.

Die Absage des Public Viewings bedeutet allerdings nicht, dass in Plettenberg keine Zusammenkünfte zum Fußballgucken möglich sind. Insbesondere die Gastronomen und Kneipiers freuen sich über ein perfektes Corona-Timing, das ihnen Möglichkeiten zur Liveübertragung gibt, die sie auch nutzen möchten. Eleutherios Alexandridis ist einer von ihnen. Der Besitzer der Gastrokneipe Zum Grünen Krug am Lindengraben öffnet an diesem Freitag die Innenräume seiner Kneipe wieder. Der Fernseher steht ohnehin bereit, wenn das Interesse seitens der Gäste für ein Spiel da ist, wird der Raum abgedunkelt und der Ton über eine Stereo-Anlage übertragen, sodass dem Mini-Rudelgucken bei einem oder zwei Bierchen steht nichts mehr im Wege.

Technisch noch besser ausgestattet ist Thomas Vasios, der sich ebenso wie seine Stammgäste auf die Übertragungen in seiner Bahnhofsgaststätte in Eiringhausen freut. Vasios hat sich vor einigen Jahren für genau solche Fußball-Großveranstaltungen eine Großbildleinwand mit LED-Beamer zugelegt. Heißt: Auch bei Tageslicht liefert die Technik klare und scharfe Bilder. Auch draußen wären damit Übertragungen denkbar, doch darauf verzichtet Thomas Vasios: „Dafür habe ich leider nicht genügend Platz und ich muss auch an die Musikschule denken, die direkt über mir ist.“

Vasios hofft ebenso wie viele andere Gastwirte, dass in den nächsten Tagen und Wochen viele Gäste kommen werden und den Räumen nach Monaten der coronabedingten Schließung wieder Leben einhauchen werden. Vasios: „Die Vorfreude ist nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Gästen groß. Sie warten schon, dass es endlich wieder losgeht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare