Fun-Night-Run lockt über 100 Jugendliche trotz des regnerischen Wetters an die Startposition 

Pitschnass und in abendlicher Dunkelheit

+
Drei, Zwei, Eins und los – viele Jugendliche ließen es sich nicht entgehen,,beim Fun-Night-Run des P-Wegs mitzurennen. Bereits beim Start gaben sie Vollgas.  

Plettenberg - Siegreich, erleichtert, zufrieden, aber vor allem nass waren die Teilnehmer des Fun-Night-Runs am Freitagabend. Ununterbrochen schüttete es – zeitweise in Strömen.

Doch das tat der Stimmung an der Strecke und unterm Stephansdachstuhl, wo sich Start und Ziel befanden, keinen Abbruch. Jeder Zieleinläufer wurde gebührend bejubelt. 

Mit dem Runterzählen von Zehn auf Eins stieg auch die Anspannung bei den jungen Teilnehmern – alle wollten schließlich möglichst schnell ins Ziel. Teilweise mit Stirnlampen und Knicklichtern ausgestattet, gingen die 110 Teilnehmer an den Start, wobei sich die Strecken je nach Alter an einer Stelle trennten.

Eindrücke vom Fun-Night-Run

Je nach Jahrgang mussten entweder 3,7 Kilometer oder 4,8 Kilometer absolvieret werden. Das Rennen startete am Abend gegen 20.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare