20-jähriger Plettenberger festgenommen

Firmeneinbruch im MK: Polizei nimmt Täter noch vor Ort fest

Einbrecher bricht Rolltor auf
+
Die Täter hatten sich über das aufgebrochene Rolltor Zugang zur Firma an der Grünestraße in Plettenberg verschafft.

Das nennt man auf frischer Tat ertappt: Der Polizei in Plettenberg gelang es Donnerstagnacht, Firmeneinbrecher dingfest zu machen.

Plettenberg - Diese hatten es offensichtlich auf die in einer Firma an der Grünestraße produzierten Gussbronze-Barren abgesehen. Zeugen hatten zwei Männer beobachtet, die sich zunächst am Rolltor der Firma zu schaffen gemacht hatten.

Der Einbruch gelang, nicht so der Abtransport der Beute: Zeugen meldeten der Polizei, sie hätten gesehen, wie die beiden Männer versucht hätten, Gussbronze-Barren aus dem Plettenberger Unternehmen zu tragen.

Einbruch in Plettenberger Firma: Ein Tatverdächtiger festgenommen

Als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, nahmen die Verdächtigen die Beine in die Hand. Doch zumindest einer der mutmaßlichen Täter ging der Polizei noch Donnerstagnacht ins Netz.

Der 20-jährige Plettenberger wurde kurze Zeit nach dem Einbruch von der Polizei festgenommen. Ein Fahrzeug sowie die Tatbeute wurden in der Nähe gefunden und sichergestellt.

Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Einbruchsdiebstahls.

Einbruchsversuch in Geschäft in der Plettenberger Innenstadt

Doch nicht nur dieser Einbruchsversuch blieb erfolglos. Ebenso gescheitert waren Einbrecher, die versucht hatten, zwischen Mittwoch, 12 Uhr, und Donnerstag, 11 Uhr, die Eingangstür eines Geschäfts am Obertor aufzubrechen.

Dies misslang jedoch - die Tür hielt stand. Allerdings entstand laut Polizei Sachschaden.

Einbrüche in Plettenberg: Polizei sucht Zeugen

In beiden Fällen bittet die Polizei um weitere Hinweise von Zeugen. Diese können sich unter der Telefonnummer 02391/91199-0 mit der Wache in Plettenberg in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare