Industriebetrieb im Lehmweg

Feuerwehreinsatz in Holthausen: Rauch und Brandgeruch in Produktionshalle

+

Holthausen - Die Plettenberger Feuerwehr wurde am Sonntagmorgen gegen 6.45 Uhr wurde mit den Einheiten Feuer- und Rettungswache sowie der Löschgruppe Holthausen zur Auslösung einer automatischen Feuermeldung in einem Industriebetrieb im Lehmweg alarmiert.

Die Erkundung der Einsatzkräfte ergab die komplette Verrauchung einer Produktionshalle in der Größe 100 mal 40 Meter. Aus diesem Grund wurden umgehend die Einheiten Oestertal und Stadtmitte nachalarmiert. 

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz drangen von unterschiedlichen Zugängen mit Löschrohren in die Halle vor, konnten eine Ursache für Rauchentwicklung und Brandgeruch trotz intensiver Suche unter Zuhilfenahme zweier Wärmebildkameras nicht ermitteln. 

Nach Inbetriebnahme der Rauchabzugsvorrichtungen sowie durch Vornahme eines Lüfters verzog sich der Rauch, sodass die Einsatzkräfte und ein Verantwortlicher des Betriebes auch ohne Atemschutz die Halle betreten konnten. 

"Wir haben letztlich alle Räumlichkeiten, Maschinen, Lüftungs- und stromführenden Anlagen in einem fast zweistündigen Einsatz in der rund 4000 Quadratmeter großen Halle gründlich kontrolliert und die Einsatzstelle den Verantwortlichen des Betriebes eigenverantwortlich übergeben", sagte ein Sprecher der Feuerwehr. 

Seitens des Betriebes will man noch im Verlauf des Morgens entsprechende Mitarbeiter hinzurufen, um Maschinen und Anlagen fachkundig zu überprüfen. Ob überhaupt und wie hoch ein Sachschaden entstanden ist, darüber kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.

Bereits am Samstag rückte die Feuerwehr gegen 15 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich eines Industriebetriebes in der Ernst E-Fastenrath-Straße aus. Bewohner aus der gegenüberliegenden Ortslage Köbbinghausen hatten von dort Rauch aufsteigen sehen und die Feuerwehr gerufen. 

Wie sich herausstellte wurden Schweißarbeiten auf dem Dach des Neubaus durchgeführt, welche offensichtlich zu einer Rauchentwicklung führten. Kein Einsatz für die Feuerwehr, heißt es im Einsatzbericht der Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare