Auf der Allendorfer Straße

Umgestürzter Baum fällt in Telefonleitung

+
Ein kleiner Baum war in die Telefonleitung gefallen.

Plettenberg – Am Sonntagmorgen um 10 Uhr rückte die Plettenberger Wehr mit zwei Fahrzeugen zur Allendorfer Straße aus. Dort war ein Baum in eine Telefonleitung gefallen.

Da es sich nur um einen sehr kleinen Baum handelte, der zudem nicht in die Fahrbahn hineinragte, konnte er ohne schweres Gerät und nur mit einem Greifer von der Leitung heruntergehoben werden, sagt Lisa Vedder, stellvertretende Sprecherin der Feuerwehr. Der Einsatz war für die Einsatzkräfte schnell beendet.

Ohne schweres Gerät konnte das Bäumchen entfernt werden.

Um 14.30 Uhr musste außerdem eine etwa 80 Meter lange Ölspur in der Zimmerstraße abgestreut werden, die sich vom Sparkassenplatz bis zur Offenbornstraße zog.

In der Zimmerstraße wurde eine Ölspur abgestreut.

Am Samstagabend gab es außerdem einen Einsatz wegen eines Gartenfeuers. Vom Bahnhof aus hatte um 18.39 Uhr ein Anrufer, der sich am Bahnhof aufhielt, eine unklare Rauchentwicklung Richtung Brockhaus gemeldet. Am Eschen, am Ende des Brockhauser Wegs, stellten die Wehrleute fest, dass ein Gartenfeuer die Ursache war. Es wurde vom Hauseigentümer im Beisein der Einsatzkräfte selbst gelöscht. Außerdem rückte die Feuerwehr am Samstag zu einem Fehlalarm an der Königstraße aus.

Der Plettenberger Rettungsdienst verzeichnete am Wochenende ein leicht erhöhtes Einsatzaufkommen. Dabei wurde der Rettungsdienst unter anderem auch mehrmals zu Einsätzen in Werdohl, Herscheid und Neuenrade alarmiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare