Suche mit Drehleiter 

Feuerwehr im Einsatz am Maiplatz

+

Plettenberg [Update 14.20] - Die Plettenberger Feuerwehr war heute Mittag zwischen 12.46 und 13.45 Uhr in der Innenstadt im Einsatz. In einem Haus am Maiplatz, in dem Gebäude des ehemaligen Café Ochtendung,  suchten die Einsatzkräfte der Wache nach dem Standort eines Feuermelders, dessen Piepton auf sich aufmerksam machte.

Dafür setzten die Einsatzkräfte eine Drehleiter ein. Diese musste öfter umgebaut werden, da die Feuerwehrleute im Korb die Geräusche erst nicht orten konnte.

Das Problem für die Feuerwehr war, durch die enge Bebauung wurde der durchdringende Ton an den Häuserfronten ungünstig reflektiert.

Letztendlich gelang es aber, die Räumlichkeiten ausfindig zu machen.

Über das Dach versuchten die hauptamtlichen Wehrleute, den Dachboden über dem ehemaligen Café zu erreichen, aus dem das Geräusch kam. Es gelang den Kräften irgendwann, über ein Dachfenster ins Obergeschoss einzudringen. Dort wurde auch der Rauchmelder gefunden, der aus unerklärlichen Gründen ausgelöst hatte. Es gab weder Rauch noch Feuer. 

Auch die Löschgruppe Stadtmitte war vor Ort, kam aber nicht zum Einsatz. Nach etwa einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare