Neue Bühnenshow

Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Märchen

+
Autorin Sabine Kohler mit Christina Patzelt, Matthias Bähr und Patrick Tussnat (von links). 

Plettenberg – Vorglühen auf die große Premiere: Die Macher von der Show Schloss Fabelstein haben am Sonntag zur Lesung des gleichnamigen Romans in die Stadtbücherei eingeladen – und damit schon mal ordentlich Vorfreude auf ihr neuestes Werk gemacht.

Aufgeführt wird die Show am 28. Dezember und am 3. Januar in der Böddinghauser Aula. Hinter dem Projekt steckt das Team Christina Patzelt, Matthias Bähr, Patrick Tussnat, das auch schon die Stadtschatten-Show auf die Bühne gebracht hat. Aufgezogen wird das ganze als multimediale Show, die Elemente aus Theater, Musical und Kino verbindet. Ein paar Film-Sequenzen bekamen die Zuschauer am Sonntag schon zu sehen, als Autorin Sabine Kohler aus ihrem neuen Buch vorlas. 

Eine davon: Ein Stop-Motion-Film in schwarz-weiß, der Hintergründe zur Geschichte erzählt. „Der wird bei den Shows auf eine große Uhr projiziert“, erklärt Tussnat. Der Roman „Schloss Fabelstein“, auf dem die Show beruht, dreht sich um den jungen Samo Rosensteig, der auf einer Wanderung ein verlassenes Schloss betritt und nach und nach einzelne Zimmer entdeckt. Hinter jeder Zimmertür verbirgt sich ein Märchen. „Seine Aufgabe besteht darin, den vergessenen Märchen wieder Leben einhauchen“, fasste Kohler ihr Buch zusammen, die für die Lesung eigens aus Erlangen angereist war. Der eine oder andere Softeis-Fan dürfte schon von dem fabelhaften Schloss gehört haben. 

Denn seit gut zwei Jahren gibt es immer wieder neue Geschichten zum Märcheneis, sagt Patrick Tussnat. Diese kleinen Geschichten wurden übrigens auch schon von Kohler geschrieben. Mit der Resonanz des Nachmittags waren die Macher zufrieden. Mehrere Plätze blieben bei der Lesung zwar frei. Die Nachfrage nach einer signierten Ausgabe war dennoch groß. Das galt auch für die Show-Tickets – die gibt es beim Märcheneis an der Neue Straße und unter schloss-fabelstein.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare