1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Erleichterung in Plettenberg: Probleme im Tunnel vorerst gelöst

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Seit Ende letzter Woche herrscht wieder freie Fahrt im Hestenbergtunnel, dessen Technik zuletzt sehr reparaturanfällig war.
Seit Ende letzter Woche herrscht wieder freie Fahrt im Hestenbergtunnel, dessen Technik zuletzt sehr reparaturanfällig war. © Jona Wiechowski

Als am Donnerstagmittag ohne Vorwarnung der Hestenbergtunnel gesperrt wurde, ahnten viele Plettenberger schon Schlimmes, denn zu oft musste Plettenberg teuerstes Bauprojekt in den letzten Jahren schon außerplanmäßig gesperrt werden.

Plettenberg - Einmal mehr war es ein Bauteil, das den Anforderungen in einem hochmodernen Tunnel offenbar nicht gewachsen ist. Dabei handelt es sich um eine Art Riffelblech, das in der Verlängerung des Tunnelbordsteins über den seitlichen Wassereinläufen liegt. Weil aber die Befestigung bei einigen Abdeckungen ausgerissen ist, landeten einige dieser Bleche im Straßenraum.

Wie Straßen.NRW-Sprecher Andreas Berg mitteilte, konnte die Metallabdeckungen in einer Art Notoperation mit einer Lasche versehen und sicher befestigt werden können. „Wir haben da nach dem Prinzip gehandelt: Problem erkannt, Problem gebannt“, sagte Berg, der bereits am Freitag die Freigabe des Tunnels vermelden konnte. Nun soll geprüft werden, inwieweit die provisorisch befestigten Abdeckungen in Zuge der turnusmäßigen Tunnelwartungen ersetzt werden können.

Erst im August hatte es eine außerplanmäßige Tunnelsperrung gegeben, weil die Einfassungen und Abdeckungen der runden Wassereinläufe marode waren. Zumindest im Bereich der Wasserabführung scheint der vermeintlich bestgewartete Tunnel Deutschlands nicht mit einer besonders robusten Technik ausgestattet worden zu sein.

Vor vier Jahren wurden die seitlichen Abdeckungen durch schwere Riffelbleche ersetzt, die nun wieder Probleme bereiten. Dass bei den vier Mal jährlich stattfindenden Wartungen solche Sicherheitsmängel unentdeckt bleiben, wirft Fragen auf.

Auch interessant

Kommentare