G-Weg-Training für wackelige Senioren

PTV erhält 1500 Euro zum Jubiläum

+
Donata Herde, Kassiererin (Mitte), und Winfrid Schulte (r.), Vorsitzender, des Plettenberger Turnvereins freuten sich über die Spende, die ihnen Detlef Klinke von der Volksbank überreichte.

Plettenberg -  „Das ist eine tolle Überraschung“, sagt Winfrid Schulte, Vorsitzender des Plettenberger Turnvereins, am Mittwochabend. Detlef Klinke, Teilmarktleiter im Privatkundenbereich, hatte dem Verein im Namen der Volksbank eine Spende von 1 500 Euro überreicht, der Betrag war bis dahin jedoch nicht bekannt.

„Der PTV gehört seit Uhrzeiten zu unseren Kunden und nun haben sie ein besonderes Jubiläum“, begründete Detlef Klinke. Bewegung habe eben nicht nur mit Menschen zu tun, sondern auch mit finanziellen Mitteln. Der Verein wolle in Zukunft viel investieren. „Wir haben viele Ideen, aber besondere Sachen lassen sich nicht nur durch die Beiträge bezahlen“, zeigt sich Winfrid Schulte dankbar für die Spende.

Eine dieser Investitionen ist zum Beispiel ein G-Weg, ein sechs Kilometer langer Teppich, der gemeinsam mit dem Pflegedienst Liebeskind angeschafft wurde und zur Sturzprophylaxe zum Beispiel von Senioren dienen soll. Mit dem Teppich, der mit einem Raster aus Grasflächen und Kopfsteinpflaster bedruckt ist, sollen die motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Personen gefördert werden. Durch Training würden die Schrittlänge und -geschwindigkeit angesteuert, da dies wichtige Faktoren seien, um alltägliche Aufgaben zu bewältigen und somit die Sturzgefahr gemindert werde.

Der Turnverein und der Pflegedienst möchten mit dem G-Weg zukünftig Seniorenzentren besuchen und mit diesem zusammenarbeiten, um zu zeigen, was der G-Weg überhaupt ist. Ausgebildete Trainer der Vereins oder Pflegedienstkräfte mit einer entsprechenden Schulung sollen dann mit den Senioren trainieren, mit dem Rollator oder mit Krücken über den Teppich zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare