Feuerwehreinsatz in Plettenberg

Brennende Absauganlage bei Rasche: Umfangreicher Einsatz für die Feuerwehr

+
Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz ins Gebäude. 

[Update] Plettenberg - Um 16.02 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache am Freitagnachmittag mit dem Stichwort "entwickelter Brand Industrie" zur Firma Rasche im Industriebetrieb in Nähe zur Königstraße alarmiert. Dort war eine Absauganlage in Brand geraten.

Die Feuerwehr, welche mit den Einheiten Feuer- und Rettungswache, Stadtmitte, Landemert, Holthausen und Oestertal ausgerückt war, hatte den Brand zwar schnell unter Kontrolle, dennoch gestalteten sich die Nachlöscharbeiten in einer großen Produktionshalle als sehr umfangreich. 

Die Absauganlage stand zudem in einer Zwischengeschossebene in Nähe zum Hallendach, weshalb aufgrund der Strahlungswärme die Außenfassade, unter anderem auch über die in Stellung gebrachte Drehleiter, mit Löschrohren abgekühlt werden musste. 

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz demontierten die Anlage und brachten die zum Teil noch brennenden Filter ins Freie, wo diese dann abgelöscht wurden. Erst nach gut zwei Stunden konnte die Feuerwehr wieder in ihre Standorte einrücken. Verletzt wurde niemand. 

Die Königstraße musste während der Löscharbeiten für knapp eine Stunde zwischen Unterm grünen Berg und Uhlandstraße voll gesperrt werden. Zu Brandursache und Höhe des bei dem Brand entstandenen Sachschadens kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare