1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Einsatz mitten in der Stadt, um eingesperrten Patienten zu versorgen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Per Leiter gelangte die Feuerwehr in die Wohnung der Frau, die wenig später ins Krankenhaus gebracht wurde.
Per Leiter gelangte die Feuerwehr in die Wohnung eines Mann, der wenig später ins Krankenhaus gebracht wurde. © Dickopf

Für Aufsehen sorgte am Dienstag in der Mittagszeit ein größerer Feuerwehreinsatz am Umlauf in Plettenberg.

Plettenberg - Laut Hauptbrandmeisterin Lisa Vedder war der Rettungsdienst gegen 11.45 Uhr zu einem Einsatz im Deka-Haus alarmiert worden, weil es einem Bewohner - nicht wie ursprünglich berichtet einer Bewohnerin - dort nicht gut ging.

Da der Rettungsdienst durch die verschlossene Wohnungstür aber keinen Zugang zu dem Patienten bekam, wurden die Mitglieder der Feuerwache nachalarmiert.

Einstieg ohne Zerstörung

Per Leiter gelang es den Einsatzkräften, die Wohnung zerstörungsfrei über ein Fenster im ersten Stock zu betreten. Damit war auch der Weg frei für den Rettungsdienst, der die medizinische Versorgung der Frau übernahm und diese per Rettungswagen ins Plettenberger Krankenhaus brachte.

Für die Feuerwehr war der Einsatz mitten in der Plettenberger Innenstadt damit nach rund 30 Minuten beendet.

Auch interessant

Kommentare