Einkommen: Leichtes Plus für heimische Arbeitnehmer

Plettenberg über dem Schnitt

+
Kaum verändert hat sich das Brutto-Einkommen des Durchschnitts-Plettenbergers in den vergangenen Jahren.

Kaum Veränderungen erfuhr der durchschnittliche Plettenberger Arbeitnehmer beim Einkommen zwischen 2013 und 2015. Im Schnitt verdiente jeder Plettenberger Steuerpflichtige in diesem Zeitraum ungefähr 40 000 Euro. 

Auffällig ist jedoch, dass in anderen Kommunen die Einkommen offenbar stärker gestiegen sind.

Dies wird bei einem Blick auf die Rangziffer deutlich. Sie platziert die einzelnen NRW-Gemeinden nach dem Einkommensaufkommen. Lag Plettenberg hier in 2013 auf Platz 79, in 2014 sogar auf Platz 72, rutschte die Vier-Täler-Stadt im Jahr 2015 auf Platz 110 ab. Gleichzeitig blieb das Einkommen relativ gleich. Dies bedeutet, dass die Menschen in rund 40 NRW-Gemeinden stärkere Steigerungen beim Einkommen verzeichnen konnten als die Plettenberger.

Deutlich mehr verdienen die Herscheider: Hier wanderten im Schnitt 44 926 Euro in das Portemonnaie eines jeden Steuerpflichtigen. Die Ebbegemeinde liegt damit auf Platz 32.

Sowohl in Plettenberg, als auch in Herscheid fällt das Einkommen deutlich höher aus als im kreisweiten Schnitt von 39 362 Euro.

Warum Zahlen aus 2015?

Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2015. Sie können erst jetzt veröffentlicht werden, weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden frühestens nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare