1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Friedhof als Ort der Begegnung: Besonderes Projekt am Hirtenböhl

Erstellt:

Von: Sabrina Jeide

Kommentare

Vorschulkinder pflanzen auf dem Friedhof Hirtenböhl Pflanzen und Blumenzwiebeln ein.
Die Vorschulkinder der KiTa St. Laurentius waren ganz besonders fleißig und pflanzten an der neuen Begegnungsstätte auf dem katholischen Friedhof am Hirtenböhl zahlreiche Pflanzen und Blumenzwiebeln ein. © Sabrina Jeide

Eine neue Begegnungsstätte ist auf dem katholischen Friedhof Hirtenböhl entstanden.

Plettenberg – Über 30 fleißige Hände buddeln in der Erde, graben Löcher, setzen Pflanzen sowie Blumenzwiebeln ein und versorgen die Blumen mit reichlich Wasser. Keine Frage, die Vorschulkinder der KiTa St. Laurentius mit Erzieherin Uta Reeder und Einrichtungsleiterin Karin Florath sind an diesem herrlichen Herbsttag mit großer Begeisterung am Werk.

Doch sie sind nicht irgendwo fleißig – nicht im Garten des Kindergartens, sondern auf dem katholischen Teil des Friedhofs am Hirtenböhl. Wie, auf dem Friedhof pflanzen die Kinder Blumen? Ganz genau – denn hier, mitten auf der weitläufigen Parkanlage ist eine neue Begegnungsstätte entstanden.

Sowohl die Pfarrei St. Laurentius, die den katholischen Teil des Friedhofs betreibt, als auch der Evangelische Friedhofsverband Lüdenscheid-Plettenberg, der für den evangelischen Teil verantwortlich ist, versuchen seit geraumer Zeit, die Friedhöfe aus der Tabuzone zu holen und ihnen stattdessen einen Charakter als Ort der Begegnung und Erinnerung zu geben. Auf dem evangelischen Teil ist schon der Bibelweg entstanden, auf dem katholischen folgt nun die Begegnungsstätte.

Die Idee dazu kam von den Ehrenamtlichen der Pfarrei, die sich bereits für die Pflege der Grünanlagen einsetzen und vor kurzem beispielsweise Grünschnittarbeiten durchführten.

Im Zentrum des Friedhofs ist nun ein Kommunikationsplatz mit drei Sitzbänken geschaffen worden, drei weitere Bänke sind an schönen Aussichtspunkten installiert. An der Begegnungsstätte wurden Beete angelegt, auf denen heimische und bienenfreundliche Pflanzen und Gehölze ihren Platz finden.

Darüber hinaus wurden am Parkplatz Fahrradständer angebracht und der neue Teil des katholischen Friedhofs wird über die nächsten Jahrzehnte wieder renaturiert.

Spendenübergabe der Volksbank für Begegnungsstätte Hirtenböhl
Detlef Klinke und Erika Schmidt-Boncek überreichten den Scheck an Magdalena Luckner und Karin Florath (von links). © Sabrina Jeide

Neben der Pfarrei beteiligte sich auch die heimische Volksbank in Südwestfalen mit einer Spende von 1 500 Euro an den Kosten. Volksbank-Teilmarktleiter Detlef Klinke überreichte gemeinsam mit Regionalbeiratsmitglied Erika Schmidt-Boncek einen Scheck an Karin Florath und Magdalena Luckner, der die Verwaltungsleitung der Pfarrei obliegt. Alle sind begeistert von der neuen Begegnungsstätte. „Das stärkt die Bindung der Gemeindemitglieder untereinander und die Bindung zu ihrem Friedhof“, freut sich Magdalena Luckner.

Auch interessant

Kommentare