Drei neue Fahrer verstärken das Bürgerbus-Team

+
Drei neue Fahrer verstärken das Team der Bürgerbusfahrer: Jochen Weber, Christian Weil und Edward Zielinski (v. li.). Die Vorsitzende Beate Teipel freut sich darüber.

Plettenberg -  Jochen Weber, Edward Zielinski und Christian Weil heißen die drei neuen Bürgerbusfahrer. Ab Ende März werden sie vermutlich im Einsatz sein.

Zuerst einmal mussten die drei ärztliche Untersuchungen abschließen, wie einen Seh- und Hörtest, eben eine arbeitsmedizinische Untersuchung. Als Nächstes muss der Märkische Kreis einen Personenbeförderungsschein ausfüllen und eine Schulung durch die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) steht den angehenden Bürgerbusfahrern noch bevor. In dieser lernen sie zum Beispiel Verhaltensregeln für manche Situationen, die bei der Tätigkeit auftreten können.

„Ich hatte früher schon einmal die Idee dem Verein beizutreten“, erklärt Christian Weil, der vor zwei Jahren in den Ruhestand ging. Als er dann in der Heimatzeitung den Aufruf gelesen habe, dass der Bürgerbus Verstärkung suche, habe er sich entschlossen, sein Vorhaben endlich umzusetzen.

Jochen Weber, der ehemalige Schulleiter der Geschwister-Scholl-Realschule, ist seit diesem Schuljahr ebenfalls in Rente. Nachdem ihn sein Nachbar, der ebenfalls Bürgerbusfahrer ist, angesprochen hatte, ob er sich vorstellen könnte auch als Fahrer aktiv zu werden, habe er sich gedacht: „Ich habe jetzt Zeit, ich mache das.“

Ähnlich war es auch bei Edward Zielinski. „Ich hatte die Idee schon länger. Mein Freund ist ebenfalls Bürgerbusfahrer. Ich fand die Idee gut und habe gesagt, wenn ich in Rente bin, mache ich das auch und das ist vor zwei Monaten eingetreten“, erklärt der ehemalige Hausmeister.

Einmal sind Jochen Weber, Edward Zielinski und Christian Weil bereits eine Tour mitgefahren, um den Streckenverlauf schon einmal kennenzulernen. Sobald sie das Verfahren abgeschlossen haben, können sie dann selbst fahren. Bei den ersten Touren werden sie dann noch von einem erfahrenen Fahrer zur Unterstützung begleitet, bis sie die Strecke alleine fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare