Auto wird herumgeschleudert

Drei automatische Feuermeldungen und ein Unfall am Dienstagmorgen

+

Plettenberg - Im Verlauf des frühen Dienstagmorgen musste die Plettenberger Feuerwehr zu insgesamt vier Einsätzen ausrücken. In drei Fällen (3.30 Uhr, 6.20 Uhr und 8.00 Uhr) handelte es sich um automatische Feuermeldungen aus dem Möbelhaus Roller in Teindeln. Auf der Attendorner Straße kam es zu einem Unfall.

Jeweils technische Störungen in der Brandmeldeanlage sorgten hier für Alarmierungen der Feuerwehreinheiten von Feuer- und Rettungswache, Ohle und Eiringhausen. Es wird nach einer Lösung gesucht: "Eine Wartungsfirma der Brandmeldeanlage ist aktuell damit beschäftigt die Störung zu beheben", schreibt die Feuerwehr.

Dazu kam es um kurz nach 7.00 Uhr auf der Attendorner Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Attendorn kommender Golf-Fahrer kam aus noch nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer auf dem Gehsteig vor einer Mauer befindlichen Straßenlaterne. 

Auto wird herumgeschleudert

Dabei wurde das Fahrzeug herumgeschleudert und kam im Frontbereich stark demoliert mittig auf der Fahrbahn zu stehen. Der Fahrer wurde nach notärztlicher Versorgung per Rettungswagen zur genaueren Diagnostik ins Plettenberger Krankenhaus gebracht. 

Elektriker sichert Straßenlaterne

Ein hinzugerufener Elektriker des städtischen Baubetriebshofes sicherte die Straßenlaterne. Über eine Stunde lang war die Attendorner Straße während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme durch die Polizei komplett gesperrt. 

Zu Unfallursache, Höhe des entstandenen Sachschadens sowie zum Schweregrad der Verletzungen des Fahrers kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.