Döner ist offenbar der neue Burger in Plettenberg

Zwei neue Dönerläden in Plettenberg

Plettenberg - Burger kommen bei den Plettenbergern gut an – das hat der letzte Streetfood-Festival im November in der Innenstadt gezeigt. Im alltäglichen Leben sieht das allerdings anders aus – der Döner scheint die beliebtere Alternative zu sein. 

In diesem Jahr haben mit „Yummys“ am Sparkassenparkplatz und „Supers“neben dem dm-Markt des P-Centers die einzigen Burgerläden der Stadt schließen müssen. Supers hatte Mitte Mai zusammen mit dem P-Center eröffnet mit der Ambition, eine neue Fastfoodgastrokette zu starten, deren erste Filiale in Plettenberg sein sollte. Es dauerte aber nur wenige Monate, bis der Laden endgültig geschlossen werden musste. 

Doch für heute steht bereits die Neueröffnung des Imbisses „Antep Palaz Restaurant“ an, in dem es Pizza, Baguette und auch Döner geben soll. Gestern wurden noch die letzten Arbeiten in dem Geschäft erledigt. Ein ähnliches Essens-Angebot wie bei „Antep Palaz“ will auch Muttalip Öztas im ehemaligen „Yummys“ an der Sparkasse anbieten. Das Gebäude hat er bereits seit November angemietet. Ein genauer Eröffnungstermin steht bislang noch nicht fest. Als Name ist „Grillhaus“ im Gespräch Bis dahin heißt es erstmal: Döner ist der neue Burger. J F.: jw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare