1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Nach coronabedingter Pause: Madrigalchor bietet Leckerbissen für die Ohren

Erstellt:

Von: Hartmut Damschen

Kommentare

Der Madrigalchor will wieder etwas Besonderes bieten – am 22. Dezember in der Aula im Böddinghauser Feld. ARCHIVFoto
Der Madrigalchor will wieder etwas Besonderes bieten – am 22. Dezember in der Aula im Böddinghauser Feld. ARCHIVFoto © Privat

Nach jahrelanger, coronabedingter Pause kann man sich am 22. Dezember in Böddinghausen wieder auf ein Konzert des Madrigalchors freuen.

Plettenberg – Ein Geschenk bekommt man normalerweise von jemand anderem. Doch man kann sich auch selbst beschenken. Zum Beispiel mit dem Besuch des diesjährigen Weihnachts-Konzertes des Madrigalchors in der Plettenberger Aula.

Fast drei Jahre mussten die Sänger des Chores und mit ihnen ihre Chorleiterin Astrid Höller-Hewitt warten, bis es wieder zu diesem Ereignis am 22. Dezember kommen wird. Die Vorfreude ist bei allen riesig und die Anspannung groß, weil es wieder etwas Besonderes werden soll. Der Auftritt des Chores mit einem Konzert in der Christuskirche anlässlich der 625-Jahrfeier der Stadt Plettenberg war bereits gelungen, doch das Weihnachtskonzert hat noch eine andere Dimension. Mit wöchentlichen Proben in den vergangenen Monaten wurde der Chor vorbereitet, das Programm steht und die Solisten sind eingeladen.

Das Programm folgt der Tradition, in der es einen festlichen Teil zur Ehre Gottes, einen Operettenteil aus der Welt der Bühne und einen weiteren festlichen Teil zur Weihnachtszeit geben wird. Chor und Solisten sorgen für einen abwechslungsreichen Musikgenuss.

Die diesjährigen Solisten, die vielen Besuchern aus vorangegangenen Konzerten bereits bekannt sein dürften, sind die Sopranistin Laura Cromm und der Bariton Timon Führ.

Als Instrumentalisten werden Marc Hewitt mit der Trompete und Boris Gurevich am Flügel die Darbietungen abrunden.

In der Weihnachtszeit werden so manche Leckereien verteilt. So auch an dem Abend in der Aula. Nur diese Leckerbissen sind für die Ohren bestimmt. Klassische Stücke von Beethoven, Mozart, Gounod, Verdi und Bach werden die Zuhörer erfreuen, während der dritte Teil auf das Weihnachtsfest einstimmen wird.

Eintrittskarten

Wer abseits von den alltäglichen Sorgen und schlechten Nachrichten etwas Gutes für den inneren Frieden tun und auch mal „abschalten“ möchte, sollte sich diese besondere Gelegenheit nicht entgehen lassen. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr. Karten gibt es für 15 Euro (ermäßigt auf 7,50 Euro für Schüler und Studenten) bei der Buchhandlung Plettendorff, der Postagentur Langhoff-Suliani in Holthausen und der Postagentur Schütz in Eiringhausen sowie bei allen Sängern.

Auch interessant

Kommentare