Darauf ein Stößchen!

Diese 10 Getränkekreationen muss man auf dem Johannimarkt probiert haben

+

Plettenberg - Das Warten hat ein Ende: Am Samstag wird um 17 Uhr der Johannimarkt neben der Eiringhauser Johanniskirche eröffnet. 16 verschiedene Budenbetreiber sind in dem beschaulichen Weihnachtsdorf vertreten und verwöhnen die Besucher mit teilweise kuriosen Getränkekreationen.

Nachfolgend wollen wir einen Vorgeschmack mit zehn Spezialitäten geben, die jeder Johannimarktbesucher mal probiert haben sollte.

1. Kettenschmiere

Sie ist der Johannimarkt-Klassiker schlechthin. Der Kaffeelikör von der Bike-Galerie wird meist in Runden gekauft und auf einer Schnapslatte zu seinen Abnehmern getragen.

2. Bergfeuer

Nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch fürs Auge: Der Kräuterlikör, den der TuS Plettenberg anbietet, zeichnet sich dadurch aus, dass er angezündet wird. Also: nicht vergessen, vor dem Trinken die Flamme auszupusten.

3. Mäusepunsch

Wer einmal in die Mausefalle getappt ist (so ist der Name der Bude von Ralf Mause), der kommt nicht um diesen Eierlikör mit der Sahnehaube herum. Als Topping darf der Kunde zwischen Zimt oder Kakao wählen.

4. Roter Engel

Direkt am Eingang des Johannimarktes und damit so erreichbar, dass man sich nicht erst durch die Menschenmassen drängen muss, ist dieses Rotwein-Korn-Gemisch vom kleinen Dom. Serviert wird es mit einer Sahne-Zimt-Haube.

5. Ziegenblut

Kräuterschnäpse haben ja beim Johannimarkt durch das frühere Apotheker-Gebräu durchaus eine lange Tradition. Diese wird von den Johannimarkt-Frischlingen des Ziegenstalls gerne fortgeführt.

6. Himbeertröpfchen

Fruchtig wird’s beim Äggeriner Schützentreff. Deren Mischmeister verwöhnen ihre Kunden mit einem Mix aus Himbeergeist, Himbeersirup und Wasser.

7. Frustschutz

Für viele noch ein Geheimtipp, aber durchaus ein Muss auf dem Johannimarkt ist diese Kreation aus dem Hause Ueckermann und Lipps: ein blauer Likör mit Wodka und Feige.

8. Julischka

Die Lichterstube setzt traditionell auf diese und andere kroatische Spezialitäten und hat sich damit viele Fans gemacht. Grundlage für den Julischka ist der jugoslawische Birnenlikör Kruskovac.

9. Alleskönner

Was gibt’s Schöneres, als bei kalten Temperaturen einen warmen Kakao zu trinken? Die Alleskönner-Bude bietet eine Variante mit belgischer Chocomel und einem Schuss Kräuterschnaps an.

10. Winterhugo

Glühwein kann ja jeder (auch auf dem Johannimarkt), aber wie wär’s stattdessen mit einer winterlichen Hugo-Variante, die im Reisestübchen warm und mit Minze und Zitrone gereicht wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare