1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Die längste Dachrinne der Welt? Kurioser Rekordversuch im MK

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Direkt in seinem Montage-Fahrzeug kann Martin Serafin die Dachrinnen nahtlos in der gewünschten Länge und Farbe vor Ort produzieren.
Direkt in seinem Montage-Fahrzeug kann Martin Serafin die Dachrinnen nahtlos in der gewünschten Länge und Farbe vor Ort produzieren. © Dickopf

Mit einer finnischen Spezialmaschine plant der Herscheider Martin Serafin mit seinem Betrieb in Plettenberg einen Weltrekord. 

Plettenberg - Möglicherweise auf dem Flugplatz der Fliegergruppe Plettenberg/Herscheid würde er gerne eine Endlos-Dachrinne mit 1000 Metern Länge produzieren – „das wäre dann hoffentlich die längste Dachrinne der Welt“, sagt Serafin und ergänzt: „Die Dachrinne könnte anschließend in Stücke geschnitten und weiterverwendet werden.“ Noch wartet er aber auf eine Antwort der in London ansässigen Zentrale, die das Guinness-Buch produziert und die Rekorderversuche im Vorfeld prüft.

Mit Spezialwagen im Sauerland auf Tour

Wenn er keine Rekorde für das Guinness-Buch plant, fährt der Geschäftsmann, dessen Unternehmen an der Max-Planck-Straße im Köbbinghauser Industriegebiet angesiedelt ist, mit seinem umgebauten Lieferwagen zu den Privat- und Gewerbekunden im Sauerland.

„Normalerweise werden Dachrinnen in drei- oder zwei Meter langen Stücken miteinander verbunden. Aber so eine Verbindungsnaht ist auch immer eine Schwachstelle“, weiß Serafin, der mit seiner finnischen Spezialmaschine an einem elf Meter langen Haus eine Dachrinne aus einem Stück produzieren kann. Und das noch dazu in acht verschiedenen Farben – abgestimmt auf die jeweilige Farbe des Hauses.

Bis zu 250 Meter lange Dachrinnen

Auch bei Firmenbauten kann er helfen und bis zu 250 Meter lange Dachrinnen an einem Stück produzieren.

Mit einigen Dachdeckerfirmen hat er bereits Kooperationen vereinbart.
Neben den Dachrinnen bietet er – ebenfalls aus finnischer Produktion – auch die entsprechenden Rinnenhalter, Endstücke und Fallrohre an. Auch die sind nicht klassisch grau oder braun, sondern auf Wunsch auch gedeckt weiß, dunkelrot, anthrazit oder dunkelgrün – und bestehen wahlweise aus skandinavischem Stahl mit umweltfreundlicher und temperaturbeständiger Plural-Beschichtung oder verfügen bei den Supraflow-Modellen über eine fluorhalte Oberfläche und 50 Jahre Garantie.

Martin Serafin hat sich die Rechte für den Vertrieb der Spezialmaschine in Deutschland gesichert und vertraut auf die bereits 15-jährige Erfahrung des finnischen Herstellers.

Er schätzt auch die nachhaltige und ökologische Produktion, bei der wegen der Maßanfertigung vor Ort keine Reste entstehen und nicht gelötet werden muss.

Bei dem Verfahren wird das Stahlmaterial von einem kleinen Coil in der Maschine abgerollt und dort in die fertige halbrunde Dachrinneform verformt und ausgeworfen – ähnlich wie beim Spritzgebäck – nur in sehr stabil und eben als Dachrinne.

Auch interessant

Kommentare