1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Die Grünetaler Schützen haben zwei neue Könige

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Volker Halbhuber, Sabrina Jeide

Kommentare

Um 19.49 Uhr brachte Karl-Wilhelm Reitz auch den großen Vogel zu Fall. Das freute auch Manfred Gärtner (Hintergrund), der stolze dreieinhalb Jahre regiert hatte. Die offizielle Krönung wird am Samstag ab 20 Uhr in der Schützenhalle stattfinden.
Um 19.49 Uhr brachte Karl-Wilhelm Reitz auch den großen Vogel zu Fall. Das freute auch Manfred Gärtner (Hintergrund), der stolze dreieinhalb Jahre regiert hatte. Die offizielle Krönung wird am Samstag ab 20 Uhr in der Schützenhalle stattfinden. © Volker Halbhuber

Das Grünetal hat zwei neue Könige! Um 19.49 Uhr hat Karl-Wilhelm Reitz am Freitagabend den Königsvogel am Schießstand auf der Wieckmerth abgeschossen. Zuvor gelang dem 17-jährigen Fabian-Maurice Selle bereits der entscheidende Treffer bei den Jungschützen.

Plettenberg – Beide ließen sich von ihren Schützenkollegen und Gästen ordentlich feiern.

Mit den neuen Königen geht für Manfred Gärtner und Fabian Breuckmann die Zeit mit Königs- und Jungschützenkrone nach rekordverdächtigen dreieinhalb Jahren zu Ende. Die offizielle Krönung findet am Samstag ab 20 Uhr in der Schützenhalle im Wieden statt.

Beim „großen Vogel“ brauchte es insgesamt stolze 751 Schuss, um den hölzernen Aar zu erden, wobei Reitz der einzige Anwärter war, der auf den Rumpf anlegte.

Die erste Insignie fiel bereits mit dem elften Schuss: Siggi Weichert sicherte sich den Apfel. Mit dem 80. Schuss schoss Andre Hoffmann das Zepter ab, mit Treffer 138 brachte Björn Gödde die Krone zu Fall. Der linke Flügel ging an Timo Benedetti (Schuss 638), der rechte an Tim Schmellenkamp (Schuss 744).

Keine Königin

Der neue Grünetaler König hatte sich schon im Vorfeld dazu entschieden, auf Königin und Hofstaat zu verzichten. An seiner Seite werden dafür die drei Adjutanten Tobias Degel, Bernd Paulus und Ulrich Lienenkämper stehen.

Als erstes stand am Freitag der Jungschützenkönig Fabian-Maurice Selle (li.) fest.
Als erstes stand am Freitag der Jungschützenkönig Fabian-Maurice Selle fest. © Volker Halbhuber

Zwei wollen es werden

Anders sieht das bei den Jungschützen aus. Hier gibt es eine Königin: Fabian-Maurice Selle wird die Grüner Jungschützen zusammen mit Lara Jansohn regieren. Bei der Jugend ging das Schießen zudem ein wenig schneller voran: Insgesamt 317 Schuss waren nötig, bis der König feststand. Selle konnte sich gegen seine Mitbewerberin Anna-Felicitas Gärtner durchsetzen.

Diese Jungschützen sicherten sich die Insignien: Phil Selle (Apfel, 18. Schuss), Janine Fuhrich (Zepter, 71. Schuss; Krone, 72. Schuss), Fabian-Maurice Selle (Nase, 78. Schuss), Kevin Duarte Costa (linker Flügel, 97. Schuss) und Anna-Felicitas Gärtner (rechter Flügel, 219. Schuss).

Samstag geht’s weiter

Weiter geht es mit dem einmaligen „September-Schützenfest“ an diesem Wochenende. Weil Anfang des Jahres die Entwicklung der Corona-Pandemie noch nicht absehbar war, entschieden sich die Grüner Schützen ihr Fest zweizuteilen und sowohl im Mai als auch jetzt im September zu feiern. Üblicherweise beenden die Grünetaler nicht die Schützenfest-Saison in Plettenberg, sondern eröffnen sie.

Um 13.15 Uhr bringen die Schützen an diesem Samstag ein Ständchen am Krankenhaus, ehe um 15 Uhr der große Festumzug am Haus Battenfeld startet und die Grünetaler in die Schützenhalle führt. Dort wartet eine große Kaffeetafel.

Nach der Kinderkrönung und dem Kindertanz beginnt um 20 Uhr die Königskrönung mit großem Zapfenstreich. Anschließend spielt die Liveband „Substanz“ um den Plettenberger Ralf Böcker auf.

Den Abschluss des Festes bildet am Sonntag das traditionelle Biergericht, zu dem die Grünetaler Schützen ab 10.30 Uhr in die Schützenhalle einladen.

Straßensperrungen

Am Wochenende kommt es aufgrund des Schützenfestes noch zu kurzzeitigen Straßensperrungen. Am Samstag wird der Landemerter Weg ab Zufahrt Grünestraße bis Höhe Halsweg gesperrt (ab 15 Uhr), anschließend erfolgt für den Festumzug die Sperrung der Kreisstraße 5 von der Zufahrt Kroppstraße über den Kreisverkehr bis zur Zufahrt Lehmkuhler Straße und weiter über die Grünestraße bis Höhe Im Wieden. Die gleichen Sperrungen erfolgen am Abend ab 19.30 Uhr sowie am Sonntag ab 10 Uhr.

Auch interessant

Kommentare