Große Neueröffnung zum Thema skandinavisch wohnen und schlafen

+
Im Dänischen Bettenlager in Plettenberg wird derzeit bei laufendem Betrieb fleißig modernisiert.

Während die Kette Matratzen Concord den Standort in Plettenberg aufgegeben hat, geht das Dänische Bettenlager den umgekehrten Weg.

Plettenberg - Derzeit wird die Filiale an der Bahnhofstraße, in der man seit nunmehr zwölf Jahren skandinavische Möbel, Accessoires und Matratzen verkauft,  komplett umgebaut – bei laufendem Betrieb. Auf Anfrage erklärte Pressesprecher Michael Rotermund folgendes: „Im Rahmen des Umbaus stellen wir unsere Filiale in Plettenberg auf unser neues Store-Konzept 3.0 um.“ Dies beinhalte ein großes Matratzenstudio mit einer Vielzahl an Probebetten, einen neuen Bodenbelag, ein modernes Beleuchtungskonzept, neue Regale und eine moderne Sortimentspräsentation der verschiedenen Warengruppen. Der Kunde finde nun beispielsweise nicht mehr mehrere Kommoden verteilt über die gesamte Fläche, sondern zusammengehörend an einer Stelle. 

„Es gibt kleinere Bereiche, die wir „Nordic Mood“ nennen und die durch besonders skandinavisch angehauchte Produktpräsentationen geprägt sind“, so Rotermund. Ebenfalls neu sei eine Art Raumteiler, der von oben betrachtet wie ein großes „T“ aussehe und an dessen drei Wänden wechselnde Einrichtungskombinationen und Beispiele aus Garten- und Indoormöbeln zu sehen seien. Insgesamt biete das Konzept „inspirierende Elemente zum Thema skandinavisch Schlafen & Wohnen.“

 Laut Rotermund wird die Filiale in Plettenberg während der Umbauzeit zum größten Teil weiter geöffnet sein. Nur an den letzten drei Tagen des Umbaus werde man aus organisatorischen Gründen schließen. Die Wiedereröffnung findet am Montag, 2. November, mit einer Reihe attraktiver Angebote statt. Bereits abgeschlossen wurden die Asphaltierungsarbeiten an der rund 70 Meter langen langen Verbindung von der Scharnhorststraße zur Bahnhofstraße. „Wir glauben an unser attraktives Store-Konzept und investieren rund 200 000 Euro in jeden Umbau auf das neue Konzept“, sagte der Pressesprecher und erklärte zum Abschluss folgendes: „Wir sind seit 2008 in Plettenberg vertreten und fühlen uns dort sehr wohl.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare