Eine Person im Krankenhaus

Dachstuhlbrand: Feuerwehr an der Brachtstraße im Einsatz

+

Plettenberg [Update 23.56 Uhr] - Die Feuerwehr musste am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr zu einem Dachstuhlbrand an der Brachtstraße ausrücken. Eine Person wurde ins Krankenhaus gebracht. Inzwischen ist der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren die Einheiten Feuer- und Rettungswache, Stadtmitte und Landemert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits Brandrauch aus mehreren Fenstern einer Dachgeschosswohnung. 

Laut Aussage der Bewohner hatten diese sich eigenständig ins Freie retten können. Umgehend drangen Trupps unter Atemschutz in die Wohnung vor und konnten den ausgedehnten Brand in der Wohnung rasch unter Kontrolle bringen. Ein Löscheinsatz über die in Stellung gebrachte Drehleiter wurde nicht mehr erforderlich. Es folgten umfangreiche Nachlöscharbeiten.

Drei Personen wurden vom Rettungsdienst auf Rauchgasinhalation untersucht, davon wurde eine Person zur genaueren Abklärung per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 23.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte einrücken. Die Brandwohnung wurde bei dem Brand erheblich beschädigt. 

Zu Brandursache und Höhe des entstandenen Sachschadens kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.

Den ganzen Abend schon ist die Feuerwehr wegen Sturm Sabine im Einsatz. Hier geht’s zum Live-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare