Am Dienstag in Plettenberg

Mitten in der Corona-Krise: Bäckerei eröffnet neue Filiale im MK

+
Mitten in der Corona-Krise: Bäckerei Niehaves eröffnet neue Filiale in Plettenberg.

Es wird die wohl ungewöhnlichste Neueröffnung, die Hermann Niehaves je mitgemacht hat. Der Geschäftsführer der gleichnamigen Bäckerei wird am Dienstag (7. April) eine neue Filiale im Oestertal in Betrieb nehmen – und das trotz Coronakrise. Oder gerade wegen der Coronakrise.

Plettenberg - Eigentlich hatten Hermann und sein Bruder Martin Niehaves zuletzt andere Pläne. Das Geschäftsführer-Duo hatte sich zwar schon Ende Januar dazu entschlossen, in dem leerstehenden Ladenlokal an der Oestertalstraße eine Bäckerei-Filiale zu eröffnen, doch dann kam die Corona-Pandemie dazwischen. Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus im MK gibt es hier.

Damit legten die Niehaves-Brüder auch die Eröffnung zunächst auf Eis und entfernten den Zettel aus dem Schaufenster, der auf eine künftige, neue Filiale hinwies.

Trotz Coronavirus in Plettenberg: Eröffnung für Dienstag geplant

Nachdem dieser Zettel verschwunden war, klingelte in der Niehaves-Zentrale am Unternehmenssitz in Wickede mehrfach das Telefon, Emails liefen auf, Mitarbeiter in anderen Filialen wurden angesprochen. Viele Oestertaler wollten wissen: Hat sich Niehaves etwa von den Filial-Plänen zurückgezogen?

Diese Befürchtungen fußten wahrscheinlich auch auf der Vorgeschichte des Ladenlokals, das sich eigentlich schon die Bäckerei Sondermann gesichert hatte. Die Verträge waren unterzeichnet, im Januar oder Februar sollte dort die Eröffnung erfolgen. Doch dann trat Sondermann völlig überraschend von der Vertragsunterschrift zurück – und die Oestertaler mussten weiter auf eine Bäckerei warten.

Bäckerei Niehaves mit neuer Filiale im Oestertal

Niehaves zieht sich nun nicht zurück, will stattdessen ein erfreuliches Signal in dieser schwierigen Zeiten senden. „Aufgrund etlicher Anfragen und der positiven Ansprache der Kunden haben wir gesagt: Ja, wir machen das jetzt“, berichtet Hermann Niehaves im Gespräch mit der Heimatzeitung. Auch das Coronavirus spielte bei dieser Entscheidung eine Rolle, denn die Kontaktsperre und die damit verbundene Zwangsschließung von Café-Betrieben hat dafür gesorgt, dass bei den Niehaves-Angestellten in Plettenberg derzeit ein Personalüberhang herrscht. Die neue Filiale soll nun dabei helfen, diesen Überhang „positiv zu kompensieren“, wie es Niehaves formuliert. Damit werde die bereits beantragte Kurzarbeit für die Beschäftigten in Plettenberg „nicht so gravierend“ ausfallen.

Eine große Einweihungsfeier wird es am Dienstag aufgrund der Coronakrise nicht geben, auch der Café-Bereich in dem Ladenlokal wird noch nicht in Betrieb genommen. „Zunächst werden sich unsere Mitarbeiter ganz normal auf den Backwarenverkauf konzentrieren“, sagt Niehaves. „Und wenn sich die Situation beruhigt hat, geht es auch mit dem Café-Betrieb los.“

Das ist die Bäckerei und Konditorei Niehaves

Die Bäckerei und Konditorei Niehaves wurde im Jahr 1978 als Einzelunternehmen in Fröndenberg gegründet und eröffnete rasch neue Filialen und ein Café mit 80 Sitzplätzen in Menden. Heute betreibt das Familienunternehmen über 50 Filialen, unter anderem in Hamm, Dortmund, Neheim, Iserlohn oder Hagen. Auch in Plettenberg ist Niehaves seit vielen Jahren mit mehreren Filialen vertreten, aktuell am Lidl am Grafweg, an der Dorfstraße in Holthausen und mit einem Café am Umlauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare