Nach dem Anstieg des Inzidenzwertes auf über 35 im MK

Coronavirus: Welche Regeln jetzt in Plettenberg gelten

Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt für leichte Verschärfungen der Regeln in Plettenberg.
+
Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt für leichte Verschärfungen der Regeln in Plettenberg.

Das Coronavirus bestimmt in diesen Tagen auch die Arbeit im Plettenberger Rathaus. Immer neue Erlässe und Verfügungen erreichen das Ordnungsamt. Zeit für einen Überblick der aktuellen Regeln.

Plettenberg - Die neuen Vorschriften sind vor allem deshalb nötig, weil der Inzidenzwert im Märkischen Kreis den ersten kritischen Wert von 35 überstiegen hat. Welche Folgen das nun für die Regeln in Plettenberg hat, erklärte Ordnungsamtsleiter Thorsten Spiegel am Montag.

Demnach wird die Maskenpflicht unter freiem Himmel weiterhin nur auf dem Wochenmarkt gelten. Weil die neuen Regeln nur bei zu erwartendem Gedränge anzuwenden sind, sehe man hier mit Ausnahme des Wochenmarktes, für den die Maskenpflicht ohnehin schon vorgeschrieben war, „zurzeit keinen weiteren spezifischen Regelungsbedarf“, erklärt Ordnungsamtsleiter Thorsten Spiegel.

Im Inneren gilt nun dagegen kreisweit und damit auch in Plettenberg die Maskenpflicht auf dem Sitzplatz bei Konzerten oder ähnlichem oder als Zuschauer bei Sportveranstaltungen. In den städtischen Gebäuden und Anlagen wie der Aula, dem Ratssaal oder in Sportstätten wurde in den vergangenen Wochen und Monaten ohnehin schon viel Wert auf die Sicherheitsbestimmungen gelegt. Mindestabstände mussten überall eingehalten werden, „da die Wahrung der Abstände in Innenräumen zugleich auch die Gesamt-Zuschauerzahl wirksam begrenzt“, so Spiegel. Er sieht nun die zusätzliche Maskenpflicht am Platz als weiteren Baustein neben gutem Lüften, den Abständen und dem Einhalten der Hygieneregeln sieht, um das Infektionsrisiko für Zuschauer zu verringern.

Dass nun auch grundsätzlich nur noch maximal 25 Personen auf Festen aus herausragendem Anlass (zum Beispiel Hochzeiten) zulässig sind und dass 1,5 Meter Mindestabstand grundsätzlich einzuhalten sind, gilt ebenfalls nicht nur in Plettenberg, sondern kreisweit.

Das Ordnungsamt richtet abschließend einen Appell an die Bürger: „Wir rufen alle Plettenberger dazu auf, die zur Eindämmung der Pandemie maßvoll verschärften Regeln weiterhin als Chance zu begreifen. Das ist notwendig, um ein außer Kontrolle zu geraten drohendes Geschehen, wie wir es jetzt mit mehr als 30 000 (!) Neuinfektionen pro Tag leider in Frankreich sehen, zu vermeiden“, blickt Spiegel auf die kritische Lage im Nachbarland und ergänzt: „Ein solches Geschehen hätte erheblichere Einschränkungen der persönlichen Freiheitsrechte, größere Schäden für die Wirtschaft und leider auch mehr Erkrankte und Tote zur Folge.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare