Nicht alle halten sich an Corona-Regeln

Verstöße an Christi Himmelfahrt: Ordnungsamt muss gleich mehrere Anzeigen verhängen

Auch an Christi Himmelfahrt, also jenem Tag, an dem viele mit Bollerwagen in den Wäldern unterwegs sind, hat das Ordnungsamt Plettenberg Kontrollen durchgeführt.
+
Auch an Christi Himmelfahrt, also jenem Tag, an dem viele mit Bollerwagen in den Wäldern unterwegs sind, hat das Ordnungsamt Plettenberg Kontrollen durchgeführt.

Christi Himmelfahrt ist bekannt als ein Tag, an dem sich Gruppen treffen und in den Wäldern wandern gehen. Diese Treffen mit mehreren Haushalten sind coronabedingt nicht möglich. Das Ordnungsamt hat in Plettenberg kontrolliert - und gleich mehrere Verstöße festgestellt.

Plettenberg - „Die Coronaregeln wurden von den Plettenberger Bürgerinnen und Bürgern gut eingehalten. Dennoch mussten 14 (!) Anzeigen geschrieben werden“, berichtet Plettenbergs Ordnungsamtsleiter Thorsten Spiegel.

Klassische Vatertagswanderer mit Getränken und Bollerwagen, die gegen Corona-Kontaktbeschränkungen verstießen, habe es nur wenige gegeben. „Leider wurden in mehreren Fällen jedoch Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht missachtet, wobei sich die Beteiligten auch nicht immer einsichtig zeigten. Ein Beteiligter war schon im Zuge der Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen negativ aufgefallen“, erklärt Spiegel.

Deshalb appelliert er zum wiederholten Male an alle Bürger, dass es trotz sinkender Inzidenz wichtig sei, die Coronaregeln weiter einzuhalten, um Lockerungen nicht zu gefährden. Wie bereits berichtet ist und war Plettenberg zuletzt auf einem sehr guten Weg was den Rückgang der Inzidenzzahlen angeht.

Das Odnungsamt kündigt an, dass weiterhin stichprobenhafte Kontrollen durchgeführt werden. Zum Teil setzt die Behörde dabei weiterhin unterstützt auf die Unterstützung von Polizei und dem örtlichen Sicherheitsdienst MKW.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare