„Jeder Schulleiter wünscht sich normalen Schulalltag“

+
Das Gymnasium bietet Abiturienten ab dem 23. April in den Prüfungsfächern die Chance zur Vorbereitung in Kleingruppen in der Schule.

Plettenberg – Elisabeth Minner ist als Direktorin des Albert-Schweitzer-Gymnasiums derzeit damit beschäftigt, viele Fragen zu klären, denn ab dem 23. April sollen die angehenden Abiturienten in Kleingruppen auf Wunsch persönlich in der Schule auf die Reifeprüfung vorbereitet werden. Sie sprach mit Redakteur Georg Dickopf über die aktuelle Lage.

Frau Minner, wie wird die Beschulung der Abiturienten gewährleistet? 

Wir erarbeiten dazu gerade ein Raumnutzungskonzept, damit alle Abiturienten in den ausgewählten Räumen auf Abstand sitzen können. Auch für die Seifenspender wollen wir in Abstimmung mit der Stadt Plettenberg sorgen. Unsere Toilettenanlage ist ja glücklicherweise gerade erst erneuert worden. 

Wie ist der weitere Fahrplan bei ihnen? 

Am ASG wird es ab Montag wie bisher eine Notbetreuung für Schüler der Jahrganstufen fünf und sechs geben. Stand jetzt gibt es erst eine Anmeldung, aber wir sind in jedem Fall gut vorbereitet.

 Wie geht es ansonsten weiter? 

Ebenfalls ab Montag werden die jeweiligen Lehrer im internen Bereich der Schulhomepage, die unsere Hauptkommunikationsplattform ist, wieder Aufgaben einstellen. Wie kommunizieren die Lehrer mit den Schülern? 

Coronakrise macht Änderungen notwendig

 Der Kontakt erfolgt meist per Mail, aber da hat jeder Lehrer seinen eigenen Weg und das gebe ich auch nicht vor. Die digitale Ausstattung der Schüler ist ja auch unterschiedlich. 

Wie es ab dem 4. Mai für die übrigen Schüler weitergeht, ist noch offen? 

Da warten wir auf die weiteren Vorgaben der Landesregierung und werden auch das in der Koordinatorenrunde entsprechend vorbereiten.

 Wie ungewöhnlich ist die Situation für Sie

Es wünscht sich gerade wohl jeder Schulleiter den normalen Schulalltag zurück mit all den sozialen Kontakten, aber eine Schulöffnung wäre unter den derzeitigen Umständen unverantwortlich. So fallen nicht nur der Unterricht, sondern auch diverse Aufführungen, Konzerte, Exkursionen und Klassenfahrten aus und auch die Abiturentlassfeier muss in diesem Jahr in der gewohnten Form ausfallen. Das ist schade, aber leider nicht zu ändern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare