Fleißige Näher gesucht

Ist die Stadt auf die Maskenpflicht vorbereitet?

+
Masken in allen Formen un Farben - wer näht für die Plettenberger?

Plettenberg – Bis gestern Mittag waren es noch Spekulationen: Wird es eine Maskenpflicht in NRW geben oder nicht? Doch nun gibt es Gewissheit. Das Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken wird ab Montag in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln für alle Personen gleichermaßen verpflichtend. Wir haben mit dem Plettenberger Bürgermeister Ulrich Schulte gesprochen, der dazu folgendes sagt:

„Das Thema Maskenpflicht haben wir hausintern schon diskutiert. Ich habe schon fest damit gerechnet, dass sie auch in NRW kommt. Ich halte das für einen weiteren wichtigen Schritt zur Reduzierung der Infektionen, allerdings unter der Voraussetzung, das die Menschen dann nicht leichtsinnig werden“, erklärt Ulrich Schulte in seiner Stellungnahme. 

Die neuesten Entwicklungen zur Coronakrise im MK gibt es hier...

Das Tragen einer Maske schütze einen nicht selbst, sondern den Menschen gegenüber und es ersetzte nicht die Abstandsregeln, die Nieshygiene und das Händewaschen. Er führt weiter aus: „Die Rechtsverordnung gilt direkt in ganz NRW, die Stadt muss keine eigene Allgemeinverfügung dazu erlassen. Wir werden nur anschließend die Umsetzung kontrollieren“, so der Bürgermeister. Er ergänzt: „Die Stadt wird nicht zentral für alle Bürgerinnen und Bürger Masken besorgen. Wie in anderen Bundesländern und Städten, in denen Maskenpflicht gilt, wird dies Aufgabe jedes Einzelnen sein. Dazu wird die Rechtsverordnung vermutlich auch eine Vorlaufzeit gewähren. 

Die erforderliche Menge an Masken wird nicht von heute auf morgen zu besorgen sein“. Jede Bürgerin und jeder Bürger sei daher gut beraten, sich möglichst schnell eine waschbare Maske oder mehrere Einwegmasken zu besorgen. „Ich habe daher schon welche für mich und meine Familie gekauft“, verrät Schulte. Im Rathaus würde auch schon fleißig daran gearbeitet, die Mitarbeiter und die Bürger so gut wie möglich zu schützen: „Aktuell sehen wir zu, dass wir für den Rettungsdienst ausreichend Schutzmasken haben.

 Das gleiche gilt für Mitarbeiter der Stadt, die in gefährdeten Bereichen arbeiten. Hierfür haben wir gerade Bestellungen aufgegeben bzw. Lieferungen erhalten“, erklärt Schulte. Er schreibt weiter: „Sobald die Maskenpflicht umgesetzt wird, wird auch ein Betreten des Rathauses für Bürgerinnen und Bürger nur mit Maske möglich sein. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt war bisher noch freigestellt, ob sie im Dienst Masken tragen oder nicht. Im Rathaus sind darüber hinaus für viele Bereiche mit Kundenkontakt die Arbeitsplätze mit Spuckschutz ausgestattet worden. Die Zahl dieser Arbeitsplätze wird fortlaufend erweitert“.

Wer näht Masken in Plettenberg oder Herscheid?

Die sogenannten Mund- und Nasen-Behelfsmasken werden gerade in Plettenberg gesucht, wie nie. Außer in den heimischen Apotheken, stellen auch einige Hobby-Näher ihre Dienste zur Verfügung. Falls auch Sie Masken nähen und zur Verfügung stellen würden, melden Sie sich gerne in der Redaktion unter Tel. (0 23 91) 90 93 28.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare