Jetzt ermittelt möglicherweise der Staatsschutz

Corona-Leugner im MK unterwegs: Stadt erstellt Anzeige 

+
Flyer von Corona-Leugnern an einem Schaufenster in Plettenberg. 

Plettenberg - In der Nacht vor der Wahl waren offenbar unzählige Corona-Leugner im Stadtgebiet unterwegs und verteilten Aufkleber und Flugzettel. Jetzt reagiert die Stadt.

Am Rathaus-Eingang, dem Schwungrad, bei Rossmann und an vielen anderen Stellen wurde diverse Parolen zum Corona-Thema plakatiert- alles ohne Genehmigung. Schon in den Tagen zuvor hatte unser Leser Ingo Suerbier nicht schlecht gestaunt, als er mehrere Flugzettel aus seinem Briefkasten gefischt hatte.

Dem Aufruf „Organisiert Euch und haltet zusammen“ wurde unter einer fehlerhaften Titelzeile eine Grafik zur Corona-Pandemie beigelegt. Gesundheitsminister Jens Spahn widmet man sich auf einem dritten Blatt.

Am Wochenende erreichte die Aktion mit der Plakatierung im Stadtgebiet einen neuen Höhepunkt. Hauptamtsleiter Matthias Steinhoff stellte die Sachbeschädigung am Sonntag morgen fest.

"Wieder haben sich grenzbegabte Zeitgenossen am fremden Eigentum vergriffen und unsere schöne Stadt verschandelt. Wir haben Anzeige erstattet", so Steinhoff.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird möglicherweise auch den Staatsschutz einschalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare