Anmeldung ab Freitag

350 Impfdosen Biontech für alle Interessierten ab zwölf Jahren: Krankenhaus im MK macht‘s möglich

Das Radprax-Krankenhaus Plettenberg hat sich 350 Impfdosen des Herstellers Biontech/Pfizer gesichert, die am Mittwoch und Donnerstag frei verimpft werden.
+
Das Radprax-Krankenhaus Plettenberg hat sich 350 Impfdosen des Herstellers Biontech/Pfizer gesichert, die am Mittwoch und Donnerstag frei verimpft werden.

Die Impfkampagne nimmt hohe Geschwindigkeit auf. Ein Krankenhaus im MK hat 350 Impfdosen des Herstellers Biontech/Pfizer bestellt, die Mitte Juli frei verimpft werden sollen.

Plettenberg - Was an diesem Freitag und Samstag bei einer Sonderaktion mit dem Impfstoff Johnson & Johnson im Impfzentrum Lüdenscheid geht, ist jetzt auch für Plettenberg geplant - allerdings mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer und damit schon für alle Interessierten ab zwölf Jahren. Das Radprax-Krankenhaus konnte sich 350 entsprechende Impfdosen sichern, die am Mittwoch und Donnerstag nächster Woche frei verimpft werden.

Corona-Impfungen mit Biontech im Radprax-Krankenhaus Plettenberg: So gehts

Voraussetzung dafür ist eine Anmeldung, die an diesem Freitag, 9. Juni, zwischen 8 und 15 Uhr bei Schwester Simone Colak unter Tel. (02391) 637371 vorgenommen werden kann. Am Wochenende können sich Interessierte mit Namen und Rückrufnummer per Email an scolak@radprax.de wenden und werden dann zurückgerufen. Anmeldungen sollen darüber hinaus telefonisch auch am Montag und Dienstag möglich sein.

Die Impfungen werden dann am 14. und 15. Juli im Zeitraum zwischen 10 und 16 Uhr durchgeführt. Die Impfwilligen füllen vor Ort die Formulare aus und bekommen bei Bedarf ein Aufklärungsgespräch, ehe die Impfung verabreicht wird und im Anschluss der Zweitimpfungstermin im Krankenhaus drei bis vier Wochen später direkt vor Ort vereinbart wird.

„Wir sind ein Krankenhaus für die Plettenberger“, unterstreicht der Ärztliche Direktor Dr. Andrzej Ploch, dass sich das Angebot in erster Linie an alle Plettenberger, die bisher nicht nach Lüdenscheid fahren konnten oder wollten, richtet.

Dr. Ploch konnte die Impfdosen nun nach einer Absprache in einer Telefonkonferenz vor zwei Wochen mit dem Bürgermeister und niedergelassenen Ärzten bestellen und betont: „Die Impfungen sind der einzige Weg, um die Pandemie zu unterbrechen und uns auf Delta vorzubereiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare