Christopher Laurenz regiert die Landemerter Schützen

+

Plettenberg - Um 19.38 Uhr riss Christopher Laurenz gestern Abend auf dem Landemerter Schießstand die Arme hoch, als der Rest des Königsvogels nach dem 830. Treffer zu Boden fiel. Matthias „Tiffy“ Rameil zählte zu den ersten Gratulanten des neuen Schützenkönigs, während Frank Schmellenkamp als zweiter Königsaspirant mit dem fehlenden Trefferglück haderte.

Beide lieferten sich ein spannendes Finale, bei dem sich der 25-jährige Schlosser knapp gegen den 45-jährigen Offizier durchsetzte und von den jungen Schützen bejubelt wurde. Minuten später wurde der frischgebackene König geschultert, der das Dorf nun an der Seite seiner Freundin Franziska Hellwig (22) ein Jahr lang regieren will. 

Vorausgegangen war dem spannenden Finale ein abwechslungsreiches Königsschießen. Als erster konnte sich Stefan Dunker in die Insignienliste eintragen, denn er traf mit dem 56. das Zepter. Den Apfel sicherte sich Helge Hessmer mit dem 86. Schuss und die Krone ging an Andreas Pestka (267.) 

Bis die beiden Flügel zu Boden gingen, dauerte es deutlich länger. Die linke Schwinge sicherte sich Stefan Schauerte mit dem 586. Schuss. Der rechte Flügel ging mit dem 802. Treffer an Marvin Schauerte. 

Im Finale des Königsschießens hatten dann die Kleinkalibergewehre ausgedient. Stattdessen wurde mit Bleigeschossen auf den Rumpf des Königsvogels angelegt, der dem massiven Dauerbeschuss der beiden Königsanwärter schließlich nicht mehr stand hielt und mit dem 830. Schuss zu Boden fiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare