FDP fordert namhaftes Fastfood-Restaurant

Wie wär's mit Burger King, McDonalds oder Kentucky Fried Chicken für Plettenberg!?

+

Plettenberg - Wie wäre es mit einem Burger King oder eine Kentucky Fried Chicken in Plettenberg? Wenn es nach der FDP geht, dann dürfen sich solche Fast-Food-Restaurants sehr gerne vor Ort ansiedeln. Mit einem entsprechenden Antrag wollen die Liberalen diesen Wunsch nun forcieren.

„Es mag uns allen gefallen oder nicht. Fast-Food-Restaurants erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Fakt ist, dass sich in verschiedenen Umfragen, insbesondere jugendliche Mitbürger unserer Stadt für die Ansiedelung von Fast-Food-Restaurants ausgesprochen haben“, schreibt der Fraktionsvorsitzende Carsten Hellwig.

Und weiter: „Als Plettenberger Bürger kann man sowieso nicht verstehen, warum ein McDonalds-Restaurant in Werdohl ansässig ist, nicht aber in Plettenberg. Natürlich wird kein weiteres McDonalds-Restaurant in Plettenberg eröffnen, aber hier gäbe es genug interessante und bekannte Fast- Food-Restaurants, die sicherlich zum jugendlichen Besuchermagneten werden könnten. Deswegen bitten wir die Verwaltung zu prüfen, ob irgendein namhafter Fastfood-Betreiber Interesse hätte, sich in Plettenberg anzusiedeln. Hier sollte die Stadtverwaltung bitte direkt Kontakt zu den Betreibern aufnehmen.“

Autor Carsten Hellwig hofft, dass sein Antrag noch in der nächsten Ratssitzung am kommenden Dienstag Thema sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare