Eine ganz besondere Inszenierung

Bühnenshow Schloss Fabelstein ragt beim Inthega-Theatermarkt heraus

+

Plettenberg -  So eine Show ist selbst für die Inthega ungewöhnlich. Bei der Leitmesse für deutschsprachige Tourneetheater in Bielefeld haben sich in diesem Jahr 182 Aussteller mit ihren Programmen präsentiert. An einem Stand sah man diesmal auch drei Plettenberger mit plüschiger Verstärkung.

Christina Patzelt, Patrick Tussnat, Matthias Bähr und die Fellkugel Daffel  präsentierten unter dem Namen Tussnat Studios ihre multimediale Produktion Schloss Fabelstein, die Ende dieses Jahres ihre Premiere in Plettenberg feiert und auf Basis des Romans Wächter der schlummernden Geschichten entstanden ist.

Die rund 800 Messebesucher – unter ihnen Kulturämter, Kulturvereine und Theatereinrichtungen – konnten sich an zwei Tagen von der Besonderheit der Produktionsform aus Plettenberg überzeugen. Denn: Gemeinsam mit einer Autorin einen ganzen Roman zu entwickeln, einzelne Geschichten in einem Märcheneis-Café vorab zu veröffentlichen und dazu eine multimediale Bühnenshow zu produzieren, ist im Kulturbereich eine Besonderheit. Das Fazit: Das Team hat es geschafft, mit seinem Bühnenstück wie bereits bei der ersten Produktion Stadtschatten eine ganz neue und eigene Form eines Theaterstücks zu kreieren.

„Unsere Produktionen verbinden klassische Bühnenelemente mit moderner Technik und digitalen Medien. Dadurch entsteht eine neue Erzählweise. Unser Hauptdarsteller Samo Rosensteig zum Beispiel agiert komplett in digitaler Form mit den Märchenwesen auf der Bühne“ berichtet Regisseur Matthias Bähr.

Neben dem Roman produzierten die Macher von Schloss Fabelstein eigene Musicalsongs, entwickelten Tänze, bauten Kulissenelemente, schneiderten Kostüme und realisierten digitale Elemente. Diese einzelnen Bestandteile werden zu einem besonderen Gesamtwerk auf der Bühne zusammengeführt.

„Wir kommen mit jeder Menge neuen Kontakten von der Messe zurück“, freut sich Christina Patzelt. „Nun können wir die Buchveröffentlichung samt Vorlesung mit der Autorin Sabine Kohlert am Sonntag, 17. November, um 16 Uhr in der Stadtbücherei Plettenberg und die Aufführungen der Show am 28. Dezember und 3. Januar in der Böddinghauser Aula kaum abwarten“, führt Kostümbildnerin Christina Patzelt mit strahlenden Augen fort. „Wer sich noch keine Tickets für die Uraufführung am Ende des Jahres gesichert hat, sollte sich nicht zu viel Zeit lassen. Wir sind mit dem Start des Vorverkaufs sehr zufrieden. Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt“, ergänzt der Bühnenplastiker Patrick Tussnat.

Die Showtickets (21,50 bis 28,50 Euro für Erwachsene bzw. 15,50 bis 22,50 Euro für Kinder), – die sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignen – sind im Märcheneis-Café, Neue Str. 12, und im Onlineshop unter shop. märcheneis.de/showtickets erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare