Parken soll kostenlos bleiben

Brachtstraße: In vier Wochen soll neues Parkhaus eröffnen

+
In den letzten Wochen ist das Parkhaus an der Brachtstraße noch einmal ordentlich gewachsen. Rund 100 Autos werden in rund vier Wochen auf den Parkdecks Platz haben.  

Plettenberg - Das Parkhaus an der Brachtstraße ist fast fertig. Die Firma Huber rechnet noch mit einer Bauzeit von knapp vier Wochen. Eventuell kann vorher schon eine Öffnung der unteren Ebenen erfolgen, wie Bauamtsleiter Sebastian Jülich erklärte.

Das steht noch an: Die Ausstattung wird gerade fertiggestellt. „Im Moment laufen die Elektroarbeiten“, sagt Jülich. In diesen Tagen sollen zudem die beiden unteren Parkebenen mit Pflaster versehen werden. Auch von außen lässt sich die Größe des Parkhauses immer besser erkennen.

Der Eröffnungstermin: Ein genaues Datum, an dem das Parkhaus eröffnet, steht noch nicht fest. Läuft alles nach Plan, kann das Parkhaus in plusminus vier Wochen eröffnen. Vorher ist eine teilweise Öffnung der unteren Ebenen denkbar.

Die Parkregelung jetzt: „Das Parken wird weiterhin kostenlos möglich sein“, erklärt Jülich. Ziel des Parkraumkonzeptes sei, dass die Parkplätze, die etwas weiter von der Innenstadt entfernt sind, kostenlos und ohne Zeitbegrenzung genutzt werden können. Damit soll verhindert werden, dass Langzeitparker direkt in der Innenstadt parken. Bürger, die zum Beispiel nur kurz einkaufen müssen, sollen im Gegenzug schneller einen Parkplatz finden.

Die Parkregelung ab Herbst: Im August soll nach letzten Informationen der Modepark Röther eröffnen. Damit können Autofahrer wieder in dem „Real-Parkhaus“ parken – und das voraussichtlich auch weiterhin kostenlos. Das sei aber noch nicht endgültig mit dem Eigentümer geklärt, sagt Jülich und ergänzt: „Es ist vorgesehen, eine Zeitbeschränkung einzuführen.“

Das Vorhaben: Direkt neben dem Awo-Haus baut die Stadt für 1,2 Millionen Euro das neue Parkhaus, das den Parkdruck in der Innenstadt senken soll. Rund 100 Autos können dort parken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare