Stadtleben öffnet wieder

Biergärten stehen vor der Eröffnung - aber nicht alle

Das „Stadtleben“ öffnet am Pfingstsonntag ab 14 Uhr den Außenbereich.
+
Das „Stadtleben“ öffnet am Pfingstsonntag ab 14 Uhr den Außenbereich.

Am Pfingstsonntag ist es so weit und Dimitrios Koutsovitis darf die Türen seiner Bar Stadtleben in der Fußgängerzone öffnen.

Plettenberg - Seit dem 1. November hatte der Plettenberger geschlossen und freut sich nun auf den Neustart. „Ich werde am Sonntag und Montag jeweils ab 14 Uhr öffnen und hoffe auf gutes Wetter“, sagt der Stadtleben-Wirt. Denn er darf zwar öffnen, die Gäste aber nur im Biergarten bedienen.

„Fair finde ich das nicht. Vor dem Lockdown konnte man sich mit Masken und Abstand bei mir draußen hinsetzen. Jetzt muss man dafür einen Schnelltest vorlegen, geimpft oder genesen sein. Aber warum dürfen diejenigen denn dann nicht auch in das Lokal gehen“, fragt sich Koutsovitis.

Noch dazu findet er die vermeintliche Öffnung unfair gegenüber anderen Kollegen im Gastronomiebereich, die möglicherweise keinen großen Außenbereich haben. „Fair ist das nicht“, sagt der Stadtleben-Wirt, der froh ist, dass er zahlreiche überdachte Sitzplätze hat und angesichts des wenig frühsommerlichen Wetters auch Heizstrahler einsetzen kann. Beibehalten will er auch nach der Öffnung die mobile Cocktailbar. Zudem kann man bei ihm auch fertig vorgemixte Cocktails in Flaschen kaufen. Die Idee entstand während der Corona-Pandemie und wurde gut angenommen.

Eine Markise überdacht laut Spyridon Bulis einen großen Teil des Biergartens im Restaurant Zur Post, das erst nach dem Pfingstwochenende wieder öffnet.

Organisatorische Gründe verhindern Pfingst-Öffnung

Auf einen guten Neustart hofft man auch im Gasthof „Zur Post“ in Ohle. Dort profitiert man von einem großen Biergartenbereich und einem überdachten Außenbereich, der auch als solcher zählt und mitgenutzt werden darf.
„Es ist für uns in den letzten Tagen alles sehr schwer zu planen gewesen. Deshalb werden wir das Außenrestaurant aus organisatorischen Gründen erst am Mittwoch nach Pfingsten eröffnen“, sagte Spyridon Bulis. Voraussetzung dafür sei, dass die Inzidenzzahlen dann weiterhin unter 100 liegen.

In den letzten Monaten waren der Biergarten, das Restaurant, der Wintergarten und der Saal verwaist. Die griechischen Spezialitäten zur Abholung wurden nur auf Vorbestellung zubereitet. An Feiertagen und Wochenenden sei das manchmal ganz gut gelaufen, „aber da kann man nicht von leben“, freut sich Köchin Evelyn Bulis nun wieder darauf, dass in der Küche Hochbetrieb herrscht. Bis zum kommenden Mittwoch bleibt es aber vorerst bei der Essens-Vorbestellung.

Restaurant Akropolis öffnet

Im Restaurant Akropolis an der Grünestraße, das ebenfalls über einen Biergarten verfügt, will man am Pfingsonntag ab 16 Uhr den Betrieb wieder aufnehmen und freut sich auf zahlreiche Gäste. Einzige Voraussetzung für einen Restaurant-Besuch ist ein Schnelltest aus den letzten 24 Stunden, oder man weist nach, dass man genesen oder geimpft ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare